A44: Erster Bauabschnitt verzögert sich

Von: udo
Letzte Aktualisierung:

Aldenhoven. So schnell asphaltieren die Straßenbauer auf der Autobahn 44 dann doch nicht: Eigentlich sollte der erste Bauabschnitt zwischen Aldenhoven und Jülich nach Angaben des Landesbetriebs Straßen.NRW bereits Ende vergangener Woche beendet sein.

Doch noch immer fehlt die Fahrbahndecke, wird der Verkehr Richtung Düsseldorf einspurig durch das Nadelöhr geführt. „Die Witterung hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nun wird mit Hochdruck gearbeitet“, sagt Landesbetrieb-Sprecher Norbert Cleve und prognostiziert nun, dass die Baustelle im Laufe der kommenden Woche fertig soll. Vor Weihnachten sollen auch die beiden anderen Bauabschnitte zwischen Jülich und Jackerath beednet sein. Cleve: „Nach wie vor gilt das Wochenende 20./21. Dezember.“

Leserkommentare

Leserkommentare (6)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert