6000 NRW-Bürger besitzen Ehrenamtskarte

Von: ddp-nrw
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Die Ende 2008 gestartete Rabattaktion für ehrenamtlich engagierte Bürger kommt gut an.

„Rund 6000 Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen in 58 Städten, die landesweit fast 1000 Vergünstigungen in Anspruch nehmen können - diese Zahlen stehen für den großen Erfolg des Projekts”, sagte Familienminister Armin Laschet (CDU) am Freitag in Düsseldorf.

Inhaber der „Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen” können in öffentlichen und privaten Einrichtungen und Unternehmen in allen am Projekt teilnehmenden Orten Vergünstigungen in Anspruch nehmen. Das können Museen, Bibliotheken, Theater, Schwimmbäder, Volkshochschulen und Parks genauso sein wie Einzelhändler, Apotheken, Kinos, Sportstätten oder Hotels. Sie räumen bei Vorlage der Karte Rabatte ein: Gratis-Eintritt, zwei Karten für den Preis von einer oder eine Ermäßigung. Ein Aufkleber am Eingang oder Kassenhäuschen zeigt, dass sie die „Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen” unterstützen.

Eine „Ehrenamtskarte” kann erhalten, wer mindestens fünf Stunden pro Woche oder 250 Stunden pro Jahr ehrenamtlich ohne Vergütung oder pauschale Aufwandsentschädigung nachweislich tätig ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert