52-Jähriger steht nach Mord an seinen Eltern vor Gericht

Von: ddp-nrw
Letzte Aktualisierung:

Köln. Ein 52 Jahre alter Mann aus Kerpen steht ab Donnerstag wegen Mordes an seinen Eltern vor dem Kölner Landgericht. Laut Anklageschrift soll der Mann Ende Mai 2008 seine Mutter und seinen Stiefvater mit einem Schlosserhammer erschlagen haben, um so an deren Vermögen zu kommen.

Die Tat wurde erst im Juli 2008 entdeckt worden. Damals hatten Nachbarn bei der Polizei Vermisstenanzeige erstattet, weil sie die 78-jährige Frau und ihren 72-jährigen Ehemann längere Zeit nicht mehr gesehen hatten.

Der Sohn des Paares hatte ihnen gegenüber immer wieder unterschiedliche Gründe für die Abwesenheit seiner Eltern genannt. Laut Erkenntnissen der Polizei war der Mann wegen Betrugs vorbestraft und hoch verschuldet.

Bei den Ermittlungen nach der Vermisstenanzeige entdeckte die Polizei die 72-Jährige tot im ersten Obergeschoss ihres Hauses. Die Leiche ihres 78-jährigen Mannes war in Plastikfolie verpackt im Dachgeschoss abgelegt. Nach Aussage von Nachbarn hatte der Sohn offenbar wochenlang mit den Leichen in dem Haus gelebt. Er wurde festgenommen, als er mit dem Auto seines Stiefvaters unterwegs war.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert