Kerkrade - 52-Jährige aus Kerkrade unter Erdbeben-Opfern in Nepal

52-Jährige aus Kerkrade unter Erdbeben-Opfern in Nepal

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Mount Everest
Während des Bebens befanden sich etwa 800 Niederländer in Nepal. Foto: dpa

Kerkrade. Das Erdbeben in Nepal hat offenbar auch ein Leben aus Kerkrade gefordert. Eine 52-jährige Deutsche wurde von einer Lawine aus Steinen und Schnee während einer Wanderung durch das Langtang-Tal getroffen.

Wie die niederländische Tageszeitung „Dagblad de Limburger“ berichtet, war sie dort mit ihrem Mann und der 16-jährigen Tochter unterwegs. Nach dem Erdbeben wurden zunächst alle drei in Nepal medizinisch versorgt. Dem Bericht zufolge waren die Eltern beide bis auf einen Knochenbruch und Blessuren wohlauf, als die Tochter zurück in die Niederlande fliegen konnte. Erst später hieß es, die 52-Jährige sei verstorben. Die genaue Todesursache ist noch unklar.

Während des Bebens befanden sich etwa 800 Niederländer in Nepal. Mit 150 von ihnen konnte noch kein Kontakt aufgenommen werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert