500.000 Euro Sachschaden bei Brand auf Gestüt in Viersen

Von: ddp-nrw
Letzte Aktualisierung:

Viersen. Bei einem Brand auf einem Gestüt in Viersen ist in der Nacht zum Montag ein Sachschaden von einer halben Million Euro entstanden.

Nach Polizeiangaben starben mindestens drei Pferde. Menschen wurden nicht verletzt.

Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus. In der Nähe des Brandorts wurde noch in der Nacht ein Tatverdächtiger vorläufig festgenommen. Weitere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert