Region - 50 Jahre „Aktenzeichen XY... ungelöst“: Ungeklärte Mordfälle in der Region

50 Jahre „Aktenzeichen XY... ungelöst“: Ungeklärte Mordfälle in der Region

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Aktenzeichen XY
Seit 50 Jahren sucht „Aktenzeichen XY... ungelöst“ nach Tatzeugen, die helfen können, ungelöste Fälle aufzuklären. Foto: Thomas Lehmann/dpa-Zentralbild/dpa

Region. Brutaler Raub, Mord, Kindesentführung - bei „Aktenzeichen XY... ungelöst“ geht es um schlimmste Verbrechen. In diesen Tagen feiert die ZDF-Sendung, die alle paar Wochen nach Tatzeugen sucht, um Licht in ungeklärte Kriminalfälle zu bringen, ihr 50-jähriges Bestehen. Auch einige Fälle aus unserer Region wurden gezeigt.

Die Kultserie hat durchaus Erfolg, wie ein Blick in die Statistik zeigt. Rund 40 Prozent der Fälle wurden mit Hilfe aufmerksamer Zuschauer gelöst, meldet das ZDF. Insgesamt 1853 Fälle wurden von 1967 bis Ende Juli 2017 geklärt, 2319 Täter festgenommen.

Auch in der Region Aachen, Düren, Heinsberg gibt es ungeklärte Fälle: Seit 1980 sind hier 15 Mordfälle nicht aufgeklärt worden. Klaus Thevis, Leiter des Kriminalkommissariates 11 am Polizeipräsidium Aachen, hat in einigen dieser Fälle selbst ermittelt. Einige der Fälle wurden auch bei „Aktenzeichen XY... ungelöst“ gezeigt. Eine Übersicht:

Mohammed Ishaque (34): Der Tellerwäscher und Asylbewerber aus Pakistan wurde im Februar 1980 im Frankenberger Park in Aachen nachts erstochen.

Josi Jüsten (25): Die Angestellte aus Düren ist seit April 1983 spurlos verschwunden. Im November 2008 berichtet „Aktenzeichen XY ungelöst“über den Fall. Die TV-Fahndung bleibt jedoch ohne Ergebnis.

Gerda Lüdke (62): Die Rentnerin aus Aachen wurde im September 1984 mit einem Nylonstrumpf in ihrer Wohnung erdrosselt. Vermutlich handelte es sich um einen Raubmord.

Ulrike Kulsch (18): Die Leiche der Schülerin aus Aachen trieb vier Wochen nach ihrem Verschwinden im Februar 1986 bei Jülich in der Rur.

Sujitha Puvaneswaran (13): Die Leiche der Tamilin aus Linnich wurde im September 1993 verbrannt bei Gangelt gefunden.

Eine 49-jährige Verkäuferin, deren Name auf Bitte der Ermittler nicht veröffentlicht wird, wurde im April 1996 im Aachener Sex-Shop „Orion“ erstochen – es war Raubmord.

Michaela Franzen (33): Die Friseuse aus Erkelenz wurde im Jahr 2000 erstochen.

Uwe Uhl (32): Der Gebrauchtwagenhändler aus Übach Palenberg wurde von drei namentlich bekannten, aber flüchtigen Russen im März 2000 ermordet.

Alexandra B. (24): Die Leiche der Kleinkriminellen aus Düsseldorf wurde Anfang Juni 2008 in einem Feld in der Nähe von Heinsberg gefunden.

Mohammed Alwan (41): Am 28. Oktober 2009 wurde die Leiche des Irakers auf der Euskirchener Straße in Düren gefunden. Er wurde erstochen.

Dr. Udo Schmitz (51): Am 9. Januar 2010 wurde der Heinsberger Augenarzt, der in Erkelenz lebte, mit mehr als 40 Kugeln in den Unterleib erschossen. Freunde und Verwandte glauben, den Mörder zu kennen. Er war auch eine Zeit lang verdächtig, wurde aber aus Mangel an Beweisen nie angeklagt. Auch dieser Fall wurde in der Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ vorgestellt.

Michael Bonnie (41): Am 3. März 2012 wurde er als vermisst gemeldet. Am 7. Januar 2013 wurde seine skelettierte Leiche 500 Meter von seinem Elternhaus entfernt in einem Abwasserkanal in Aachen-Sief gefunden. Wahrscheinlich wurde er erstochen. „Aktenzeichen XY ungelöst“ brachte den Fall nicht weiter.

Ein wenige Tage alter Säugling wurde am 18. Juni 2015 in der Rur bei Düren-Merken gefunden. Seine Eltern konnten bis heute nicht ermittelt werden. Die Todesursache konnte auch die Obduktion nicht zweifelsfrei feststellen.

Heinrich Winkens (89): Am 22. April 2016 wurde der Mann in seiner Wohnung in Eschweiler-Pumpe möglicherweise Opfer eines Raubmordes, man fand ihn mit durchgeschnittener Kehle in seiner Wohnung. Während des Überfalls befand sich seine 93-jährige Frau im Schlafzimmer und schlief tief und fest.

Dorota Galuszka-Granieczny (29): Am 18. Oktober 2016 verließ die aus Polen stammende Mutter eines Jungen nach einem Streit mit ihrem Ehemann die gemeinsame Wohnung in Selfkant-Süsterseel. Die damals 29 Jahre alte Frau ist bis heute nicht wieder aufgetaucht. Allerdings wurde auch ihre Leiche nicht gefunden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert