410.000 Euro bei Banküberfall erbeutet

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Ein Bankräuber hat aus dem Tresor eines Düsseldorfer Geldinstituts 410.000 Euro gestohlen.

Die Bank setzte eine Belohnung von 40 000 Euro aus. Wie die Polizei am Freitag berichtete, wurde bei dem Raub am Donnerstagabend niemand verletzt. Allerdings erlitt eine Angestellte einen Schock. Die Ermittler sprachen von einem „atypischen Überfall”.

Kurz nach Schalterschluss sei ein maskierter Mann in den Keller der Bank gestiegen und dabei so geschickt vorgegangen, dass ihn keine Überwachungskamera filmen konnte. Mit einer Pistole habe er zwei Bankmitarbeiter bedroht, bis sie den Tresorraum öffneten.

Der Einzeltäter habe dann das Geld zusammengerafft und in eine Stofftasche gestopft, bevor er das Weite suchte. Von dem Mann fehlte am Freitag jede Spur.

Die Homepage wurde aktualisiert