„321 Festival“: Das elektronische Gipfeltreffen am Dreiländereck

Von: Laura Beemelmanns
Letzte Aktualisierung:
dreiländereck 321 Festival
Das 321 Festival soll länderübergreifend die Elektro-Szene vereinigen. Drei Länder, zwei Tage, eine Liebe ist auch das Motto des Party-Wochenendes. (Archivbild von 2012)

Vaals. Wenn Torten fliegen und deshalb tausende Besucher in Richtung einer zwölf Meter hohen und 34 Meter breiten Bühne am Dreiländereck strömen, dann ist elektronische Musik der Grund. Nicht irgendeine, sondern die vom „321 Festival“, bei dem die beiden Headliner, der US-Star-DJ Steve Aoki und der deutsche Techno-DJ Chris Liebing, rund 5000 Feierwütige in ihren Bann ziehen sollen.

Für die perfekte Show wirft Aoki bei seinen Auftritten gerne mal mit Torten um sich, springt in die Menge oder lässt sich andere verrückte Dinge einfallen. „Er macht mehr als ,nur‘ Musik mixen“, sagt Organisator des Festivals Nico Baggen. Aber auch der deutsche Techno-DJ Chris Liebing soll die Elektro-Fans vor die Bühne zerren, wenn die zweite Auflage des 321 Festivals am Dreiländereck in Aachen/Vaals/Gemmenich an den Start geht.

Am kommenden Wochenende werden über 50 internationale DJ-Acts wie Mac Brown aus Maastricht, Karmon aus Sittard, Traumpaar aus Aachen und Cari Lekebusch aus Schweden auf vier Bühnen rund 23 Stunden Programm bieten. Laut Organisator Nico Baggen steht der Samstag tendenziell eher im Zeichen des Mainstreams, der Sonntag soll die Kenner und Liebhaber der Elektro-Szene anlocken.

Was im vergangenen Jahr mit einem Tag begann, wurde nun auf zwei Tage erweitert. Allein für den Samstag wurden schon rund 3000 Tickets verkauft. Im vergangenen Jahr waren insgesamt rund 3000 Gäste vor Ort. Das Festival wächst, in großen Schritten und das in kürzester Zeit. Baggen erklärt das so: „Es gibt in der Region nicht so viele Festivals“, sagt er.

Die Location, die DJ´s und die Kombination von drei Nationalitäten seien Alleinstellungsmerkmale. Das 321 Festival soll länderübergreifend die Elektro-Szene vereinigen. Drei Länder, zwei Tage, eine Liebe ist auch das Motto des Party-Wochenendes. Dazu werden beim Dreiländereck vier Areas aufgebaut, aufgrund der Unbeständigkeit des Wetters zudem einige Überdachungen.

Es gibt Kooperationen mit der Aseag und dem Aachener Verkehrsbund. Vom Vaalser Zentrum aus fährt ein Shuttlebus zum 321 Festival. Wenn mehr als 20 Elektro-Fans gleichzeitig anreisen wollen, können sie den Veranstalter per E-Mail unter info@321festival.com kontaktieren. Für zehn Euro pro Person organisieren sie dann einen Bustransport.

Außerdem arbeiten die Organisatoren in Kooperation mit der Veranstalter-Crew der Partyreihe „Seltsames Verhalten“ und bieten zudem ein angenehmes Bezahlsystem. Für 2,50 Euro kauft man eine Art Bändchen mit einem Chip. Diesen kann man dann an der Kasse mit jeder möglichen Summe aufladen und Getränke und Co. darauf abrechnen.

All das, was man nicht ausgegeben hat, kann bis zu einem Monat später noch über Facebook und die Website zurückgebucht werden. Mit inbegriffen ist die Toilettennutzung. Tickets gibt es online per Facebook oder auf der Homepage. In den Tickets enthalten sind die Busfahrt sowie der Shuttlebus. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es nicht. 

Mehr Infos auf der Webseite: www.321festival.com

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert