31-Jähriger stirbt nach Schusswechsel mit der Polizei

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Mönchengladbach. Ein Autoknacker ist in Mönchengladbach bei einem Schusswechsel mit der Polizei ums Leben gekommen. Der 31-Jährige wollte fliehen, wurde aber von den Polizisten eingeholt, zog plötzlich eine Waffe und schoss auf die Beamten.

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach sagte am Montag, nach dem Vorfall von Sonntagabend müsse zunächst der Sachverhalt genauer geklärt werden: „Da kann man nichts aus der Hüfte schießen.” Möglicherweise könne am Dienstag Neues zum Hergang mitgeteilt werden.

Nach bisherigen Angaben der Polizei waren die Beamten zum Parkplatz eines Supermarkts gerufen worden. Zeugen hatten dort einen Autoknacker beobachtet. Als die Polizisten eintrafen, erwischten sie den Mann auf frischer Tat. Der 31-Jährige floh, wurde aber bei dem Schusswechsel so schwer verletzt, dass er wenig später im Krankenhaus starb. Die Beamten wurden nicht verletzt.

Eine Ermittlungskommission untersucht den Vorfall derzeit.

Die Homepage wurde aktualisiert