23-Jährige und ihr Freund ab Dienstag wegen Mordes vor Gericht

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Vor dem Düsseldorfer Landgericht beginnt am Dienstag der Prozess um die Ermordung eines 69-jährigen Immobilienmaklers. Eine 23-jährige Frau aus Solingen und ihr gleichaltriger Freund sollen den Mann in seinem Büro in der Nähe des Düsseldorfer Hauptbahnhofes im Oktober 2008 getötet haben. Laut Staatsanwaltschaft war es ein Mord aus Habgier.

Den Ermittlungen zufolge sollen die beiden ins Büro des Mannes gekommen sein und die Herausgabe von Bargeld gefordert haben. Als sich der 69-Jährige weigerte, sollen sie ihn massiv verprügelt und dann mit zwei Scheren auf ihn eingestochen haben. Laut Staatsanwaltschaft erbeuteten die beiden 23-Jährigen unter anderem die Geldbörse des Opfers.

Die Polizei war ihnen auf die Spur gekommen, weil die 23-jährige Frau früher für den Immobilienmakler gearbeitet und sich im Streit von ihm getrennt hatte. Ein Zeuge hatte an einem Badesee bei Düsseldorf einen Rucksack gefunden, in dem blutverschmierte Kleidungsstücke der Angeklagten und Ausweispapiere des Opfers waren. Für die Staatsanwaltschaft sind diese Gegenstände die wichtigsten Beweisstücke.

Für den Prozess hat das Düsseldorfer Landgericht sechs Verhandlungstage angesetzt. Bei einer Verurteilung droht den Angeklagten eine lebenslange Haftstrafe. Das Urteil soll am 7. September verkündet werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert