20 Kilogramm Amphetamine im Kofferraum versteckt

Von: dapd-nrw
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Essen. Zollfahndern ist ein Schlag gegen die Aachener Drogenszene gelungen.

Bei einer Routinekontrolle am 14. Juni ging den Beamten zunächst ein 30-Jähriger ins Netz, der im Kofferraum 20 Kilogramm Amphetamine und 2,5 Kilogramm Streckmittel versteckt hatte. Das gab das Zollfahndungsamt Essen am Mittwoch bekannt.

Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Mann mehrere Wohnungen und Garagen angemietet hatte, in denen die Fahnder weitere 69 Kilogramm Amphetamine und 2.400 Ecstasytabletten fanden.

Die Ermittler sprechen vom größten Amphetaminfund seit zehn Jahren in Aachen. Gegen den Schmuggler wurde inzwischen Haftbefehl erlassen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert