18-Jähriger bei Unfall in Fußgängerzone schwer verletzt

Von: ddp-nrw
Letzte Aktualisierung:

Mönchengladbach. Bei der Kollision mit einem Auto in einer Fußgängerzone in Mönchengladbach ist am Samstag ein 18-Jähriger schwer verletzt worden.

Ein 28-Jähriger war nach Polizeiangaben mit seinem Wagen rückwärts in die Fußgängerzone gefahren und fuhr deutlich schneller als mit Schrittgeschwindigkeit.

Dabei erfasste er den 18-Jährigen, der mit schweren Blessuren zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert