Alsdorf - Zwerchfellattacken von knitterfreien Comedians im Alsdorfer Energeticon

Zwerchfellattacken von knitterfreien Comedians im Alsdorfer Energeticon

Letzte Aktualisierung:
15006784.jpg
Mit dabei, wenn das Gag-Feuerwerk von Nightwash in Alsdorfgezündet wird: Lena Liebkind. Foto: Guido Schröder/Brainpool live Entertainment

Alsdorf. Von wegen Schonprogramm! Humor immer volle Pulle, Zwerchfellattacken im Schleudergang, Spaßalarm im roten Bereich und knitterfreie Comedians, die in höchster Drehzahl ihre Gags und Pointen abschießen.

Darauf dürfen sich die Zuschauer freuen, wenn Nightwash am Donnerstag, 23. November, 20 Uhr, im Fördermaschinenhaus im Energeticon Alsdorf, Konrad-Adenauer-Allee 7, das Publikum mit einem Trommelfeuer an blitzsauberer Unterhaltung aus den Socken haut.

Live und ganz nah dran ist Stand-Up-Comedy am lustigsten! Wie praktisch, dass der wunderbare Fernsehwaschsalon zu den Comedyliebhabern und Nightwash-Fans in die Clubs und Hallen ihrer Stadt kommt. Bei der großen Live-Tour heizt Nightwash-Moderator Benni Stark das Publikum mit Geschichten über seine Jugendzeit in einer Gang, seinen Zivildienst als erfolgreicher Kriegsdienstverweigerer und seinen Alltag als Herrenausstatter auf. Für die Hauptwaschgänge ist wieder eine wilde Mischung aus bekannten Comedians, Shootingstars der Szene und neuen Talenten dabei, wie man sie eben nur von NightWash kennt:

Lena Liebkind zeigt, dass Mädchen auch anders können. Wortgewaltig lässt sie die Menschen an ihrem verrückten Alltag teilhaben und erklärt, wie man mit der richtigen (bösen) Einstellung am besten durchs Leben kommt. Auf die harte Tour eben! Mit ganzem Körpereinsatz sowie vielen Stimmen und Akzenten schlüpft sie auf der Bühne in verschiedenste Rollen, um die Zuschauer so in ihre Welt zu entführen.

Mit dem Alter kommt die Einsicht

Jens Heinrich Claassen ist jetzt 40. Und mit dem Alter kommt die Einsicht, dass er vielleicht doch nicht mehr der Supermann ist, für den er sich früher mal gehalten hat. Klar, er hat vieles gelernt in 40 Jahren. Einiges kann er sogar ganz gut: Klavierspielen zum Beispiel. In C-Dur zumindest. Und lustig sein. Aber sonst? Durchschnitt. Im Bett, im Urlaub, im Auto und beim Sport. Aber Durchschnitt kann auch Spaß machen!

Maxi Gstettenbauer wurde von Stefan Raab als „der kommende Stern am Comedy-Himmel“ bezeichnet. Nach zahlreichen TV-Auftritten nerdet sich der bayrische Karofetischist weiter durch die Comedy-Welt. Diesmal widmet sich der überzeugte Stubenhocker dem analogen Leben jenseits der Matrix.

Weichspüler gibt es hier nicht – Nightwash Live schont nichts und niemanden! Jeder auf seine ganz eigene Art werden die Comedians mit frechem Witz und sprudelnder Spielfreude die Zuschauer zum Lachen, Kichern, Jauchzen, Johlen, Prusten und Kreischen bringen. Denn so viel ist schon mal sicher – es wird lustig, grenzenlos und ultimativ komisch.

Tickets sind erhältlich im Medienhaus Aachen, Dresdener Straße 3, und beim Kundenservice des Medienhauses, im Elisenbrunnen, Friedrich-Wilhelm-Platz 2, Aachen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert