Zwei neue Kräfte für die Würselener Verwaltung

Letzte Aktualisierung:
wue_nachwuchskraft_bu
Willkommen: Ausbildungsleiterin Bettina Nicolay (l.), Personalchef Bernd Schaffrath (2.v.l.), Personalratsvorsitzender Heinz Beckers (2.v.r.) und Erster Beigeordneter Werner Birmanns (r.) begrüßten Markus Klar und Kerstin Krichel.

Würselen. Zum neuen Ausbildungsjahr begannen auch bei der Würselener Stadtverwaltung zwei junge Nachwuchskräfte: Kerstin Krichel startet am 1. August in die Berufsausbildung zur Verwaltungsfachangestellten und Markus Klar sein Studium zum Stadtinspektor am 1. September.

Erster Beigeordneter Werner Birmanns begrüßte die beiden Neuen in seinem Dienstzimmer im Rathaus, schloss mit ihnen die Ausbildungsverträge und vereidigte beziehungsweise verpflichtete sie. „Ich freue mich, dass wir wieder zwei junge Menschen ausbilden”, sagte der stellvertretende Verwaltungschef.

Für die Stadtverwaltung sei es wichtig, Erfahrung und Know-how für die Zukunft zu sichern und gutes Personal für die anstehenden Aufgaben auszubilden. Die 22-jährige Kerstin Krichel und der 24-jährige Markus Klar freuen sich über den Start im Rathaus. Sie begrüßte auch der Personalratsvorsitzende Heinz Beckers, die Ausbildungsleiterin Bettina Nicolay und Personalchef Bernd Schaffrath.

Bettina Nicolay überreichte ihnen die Ausbildungspläne für die kommenden drei Jahre, die ihnen unterschiedliche Ausbildungsabschnitte in den verschiedensten Organisationseinheiten der Stadtverwaltung zuweisen, um neben der theoretischen Ausbildung an Berufsschule und Fachhochschule wichtige praktische Erfahrungen vermitteln zu können.

Auch ein spezielles „Starterpaket” erleichtert den beiden Neuankömmlingen ihre ersten Schritte in dem Behördenapparat und erläutert wichtige Dienstvorschriften und Gepflogenheiten der Verwaltung. Außerdem wurden Kerstin Krichel und Markus Klar Paten an die Seite gestellt, Auszubildende vorausgegangener Jahrgänge.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert