Herzogenrath - Zwei Fälle von Exhibitionismus auf Spielplatz und vor Schule

Zwei Fälle von Exhibitionismus auf Spielplatz und vor Schule

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Polizei Auto Polizeiauto Polizeiwagen Blaulicht Polizist Streifenwagen Foto: Colourbox
Beide Exhibitionisten haben sich Orte ausgesucht, an denen sich besonders Kindern und Jugendlichen aufhalten. Symbolbild: Colourbox

Herzogenrath. Die Polizei hat in den letzten Tagen nach gleich zwei Exhibitionisten in Herzogenrath gefahndet. Einer von ihnen konnte noch unweit des Tatorts festgenommen werden. Beide Täter haben sich dabei Orte ausgesucht, an denen sich besonders Kindern und Jugendlichen aufhalten.

Der erste Fall ereignete sich laut Polizeibericht am Freitagnachmittag. Ein 31-jähriger Mann wurde dabei beobachtet, wie er auf einem Spielplatz in der Floeßer Straße onanierte. Die Zeugen alarmierten die Polizei, die den Mann nicht weit vom Tatort entfernt festnehmen konnten.

Am Montagmorgen verlief die Fahndung nach einem weiteren Exhibitionisten bislang weniger erfolgreich. Zu Schulbeginn hatte dieser in der Parkanlage des Berufskollegs in der Bardenberger Straße onaniert. Eine Passantin hatte daraufhin die Polizei alarmiert. Trotz eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der Mann bislang jedoch nicht gefunden werden. Er wurde als etwa 30 bis 35 Jahre alt beschrieben und trug einen schwarzen Fahrradhelm.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert