Baesweiler - Zuwendung für Baesweiler Bürgerstiftung

Zuwendung für Baesweiler Bürgerstiftung

Letzte Aktualisierung:

Baesweiler. Die Baesweiler Bürgerstiftung, die seit 2006 Kinder und Jugendliche aus Baesweiler unterstützt, die sich in persönlichen Notlagen befinden, konnte sich Anfang dieses Jahres über eine große Zuwendung freuen.

Sie war in der letztwilligen Verfügung einer Baesweiler Bürgerin als Alleinerbin eingesetzt und zwar in Form der Zustiftung zum Stiftungskapital. Nach Eröffnung des Testamentes konnte das Stiftungskapital um rund 233.000 Euro auf nunmehr rund 377.000 Euro erhöht werden.

Das Stiftungsvermögen ist das „unantastbare“ Kapital der Bürgerstiftung. Es steht der Stiftung für den Stiftungszweck dauerhaft zur Verfügung. Der aus dem Stiftungsvermögen resultierende Zinsertrag wird im Sinne des Stiftungszweckes für Fördermaßnahmen eingesetzt.

Zustiftungen können nach § 10 Abs. 1a EStG bis zu einer Höhe voneiner Million Euro, bei Ehegatten, die gemeinsam veranlagt werden sogar bis zu zwei Millionen Euro als Sonderausgaben bei der Steuererklärung geltend gemacht werden.

Stiftungsvorstand und Stiftungsrat haben in ihrer vergangenen Sitzung auch über die Verwendung von Fördermitteln entschieden. Insgesamt stehen für diese Jahr 34.000 Euro bereit.

Konkret sind die Mittel vorgesehen für die Kosten einer Ganztagsbetreuung in Ganztagsschulen beziehungsweise Kindergärten im Stadtgebiet, weiterhin für Ferienmaßnahmen, die Mitgliedsbeiträge in Vereinen, zahlreiche Integrationsmaßnahmen (unter anderem Sprachkurse), für die Nachhilfen für Schülerinnen und Schüler, die Förderung von Begabten (zum Beispiel in der Musikschule Baesweiler), die erforderliche Erstausstattung bei der Einschulung sowie für Weihnachtsgeschenke an Kinder aus besonders hilfsbedürftigen Familien.

Es steht darüber hinaus ein Betrag zur Verfügung, aus dem in besonderen Notlagen oder zu besonderen Anlässen Maßnahmen finanziert werden können, zum Beispiel für die Anschaffung von dringend benötigter Bekleidung oder anderer Dinge des täglichen Bedarfs, so auch für Zuschüsse zur Kommunions- oder Konfirmationsfeier und natürlich auch für Zuschüsse für die Teilnahme an Klassenfahrten und vieles anderemehr.

Wer sich mit einer Bitte um die notwendige Unterstützung an die Bürgerstiftung wenden möchten, schreibt am besten an die Baesweiler Bürgerstiftung, Mariastraße 2, 52499 Baesweiler, oder auch an die E-Mail-Adresse buergerstiftung@baesweiler.de beziehungsweise kann man sich an Frank Brunner, wenden, die Telefonnummer lautet Telefon 800-528, per mail über Frank.Brunner@stadt.baesweiler.de oder auch an Thomas Jansen, Telefon 800-524, Thomas.Jansen@stadt.baesweiler.de.

Für Spenden bestehen Konten bei der Baesweiler Bürgerstiftung: Sparkasse Aachen, IBAN: DE69 3905 0000 1071 5588 27, BIC: AACSDE33 oder auch bei der VR Bank Baesweiler, IBAN: DE64 3916 2980 4013 0806 15, BIC: GENODED1WUR

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert