Zum 20-Jährigen der Stadtbücherei: Erich Kästner für Klein und Groß

Letzte Aktualisierung:
6532993.jpg
Den Nazis einst ein Dorn im Auge: Erich Kästner.

Alsdorf. Hintersinnige Texte, scharfe Pointen und ein Blick zwischen die Zeilen: Mit seinem Programm „Die Welt ist rund – Erich Kästner für Erwachsene“ ist der Aachener Kabarettist Hans Georgi am Freitag, 8. November, 20 Uhr, zu Besuch in der Stadtbücherei Alsdorf. Aus Anlass des 20-jährigen Bestehens der Bibliothek rundet der Künstler den Jubiläumstag mit einer humorvollen, aber auch nachdenklich stimmenden Veranstaltung ab.

Georg zeigt mit vertonten Stücken des deutschen Schriftstellers und Kritikers eine große Spannbreite an Rezitation. Erich Kästner (1899-1974) galt zu seiner Zeit als einer der größten Kritiker der Geschichte. Ob Erster Weltkrieg, Weltwirtschaftskrise Ende der 20er-Jahre, Weimarer Republik oder der Terror des Nazi-Regimes – mit Scharfsinn und Humor kommentierte Kästner in seinen literarischen Werken die Zeitgeschichte. Und seine Themen sind heute brennend aktuell. Mit Gedichten wie „Wir sollen Kinder fabrizieren“, „Das Riesenspielzeug“ und „Fantasie von übermorgen“ stellt Georgi Bezüge zu aktuellen Themen wie dem demografischen Wandel und die hohen Zahlen an arbeitslosen Jugendlichen her. In „Ansprache an Millionäre“ kommen die Abgründe der heutigen Gesellschaft zum Vorschein – soziale Missstände, Altersarmut und die Schnelllebigkeit auf Kosten des Individuums.

Hans Georgi bietet einen Blick hinter „die ach so schöne große Welt“. Mal harmonisch mit der Musik im Einklang, mal wie in der „Dreigroschenoper“ mit dazu eigens vertonten Kästner-Gedichten. Überdies erhalten die Zuhörer Hintergrundinformationen über den Künstler Kästner und seine Beweggründe für seine Kritik an Gesellschaft, Politik und Wirtschaft. Die Veranstaltung findet unter dem Glasdach in der Stadtbücherei am Denkmalplatz statt.

Doch auch für Kinder ist der Autor Erich Kästner besonders interessant. Deshalb lädt die Alsdorfer Stadtbücherei am 8. November zu einer zweiten Lesung ein, und zwar schon um 16.30 Uhr:

Die Düsseldorferin Franca Pilz liest Kästner für Kinder. Sie arbeitet seit vielen Jahren als Sprecherin für Rundfunk und Fernsehen sowie als Moderatorin und Model für Printwerbung und TV-Spots. Nach ihrer Sprecherausbildung und Fortbildungen an der Internationalen Filmschule Köln und Berlin begann die regelmäßige Arbeit im Tonstudio vor dem Mikro und vor laufender Kamera. Neben ihrer Tätigkeit in den Bereichen Dokumentation, Schulungs- Industrie- Wirtschafts- und Imagefilme, E-Learning und Werbung hält sie zahlreiche Lesungen, arbeitet an Hörbüchern und Hörspielen, tritt mit anderen Künstlern und Musikern auf und wirkt bei freien Produktionen und interdisziplinären Projekten mit. Bei ihren Lesungen berührt und begeistert sie mit ihrer Stimme und ist mittlerweile als die „Vorleserin“ bekannt.

In Alsdorf liest Pilz zum 20-jährigen Bestehen der Stadtbücherei. Für Kinder von acht bis zwölf hat sie ein Programm zusammengestellt, mit dem sie den Autoren Kästner vorstellen will. Die Auswahl der Geschichten und Gedichte erfolgt vor Ort zusammen mit den Kindern. Denn was ist spannender als freche Streiche, die auch noch gefährlich werden? Oder Lausbubengeschichten, die mehr als 60 Jahren nach ihrem Erscheinen Kinderherzen berühren? Was in Erich Kästner steckt, wird Vorleserin Franca Pilz in ihrer rund einstündigen Lesung enthüllen.

Kostenlose Eintrittskarten für beide Veranstaltungen sind in der Stadtbücherei erhältlich. Weitere Informationen unter www.stadtbuecherei@alsdorf.de oder Telefon 02404/93950.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert