Zugang zum Friedhof Hoengen führt über Treppen

Von: Holger Bubel
Letzte Aktualisierung:
8220487.jpg
Das Törchen zwei Meter nach rechts versetzt und auch Rollstuhlfahrer hätten Zugang. Franz Schönen kann sich nur wundern. Foto: H. Bubel

Alsdorf. Franz Schönen kann nur mit dem Kopf schütteln: „Wer das geplant und umgesetzt hat, der war wohl nicht ganz bei der Sache.“ Gemeint ist ein Zugang zum Hoengener Friedhof von der Ludwig-Schaffrath-Straße aus, dem neuen Baugebiet in Hoengen.

Das dortige Eingangstörchen mit Treppenstufen wurde seinerzeit als freiwillige Leistung im Rahmen der Erneuerung des umschließenden Zaunes von der Alsdorfer Bauland GmbH eingerichtet.

Gut gemeint, aber in der Umsetzung nicht optimal, befindet Franz Schönen. Der Hoengener wollte mit seiner Mutter über das „Törchen“ zu einer Beerdigung. Gut, dass sie nicht alleine dorthin wollten, denn nur in einem gemeinsamen Kraftakt gelang es den Trauergästen, die Mutter samt Rollstuhl die Stufen hinauf zu bekommen.

„Wenn das nicht anders gegangen wäre, dann müsste man sich mit den Stufen halt arrangieren. Aber hätte man den Zugang nur zwei Meter nach rechts versetzt, hätte er ebenerdig angelegt werden können und der Friedhof wäre auch für Rollstuhlfahrer, Rollator-Nutzer und Kinderwagen ohne fremde Hilfe erreichbar“, sagt Schönen. So habe man durch die beiden Treppenstufen „dem Leben ein paar Steine in den Weg gelegt“. „Da muss man doch kein Bauexperte sein, um solche Selbstverständlichkeiten zu erkennen“, sagt Franz Schönen.

Gehandicapte Friedhofbesucher müssen nun um den Friedhof herum gehen und den ebenerdigen Haupteingang an der Jülicher Straße nutzen.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert