Würselen - Zieht die Grundschule Mitte in die Realschule um?

Zieht die Grundschule Mitte in die Realschule um?

Von: -ks-
Letzte Aktualisierung:
13594220.jpg
Grundschule Würselen-Mitte: Die Stadtverwaltung will prüfen, ob die Einrichtung in die Realschule umziehen kann. Foto: Karl Stüber

Würselen. Wird die Grundschule Würselen-Mitte in die Realschule Tittelsstraße umziehen, die im Jahre 2020 ihre letzten Absolventen ins Ausbildungs- und Arbeitsleben entlässt und dann geschlossen wird? Diese Schulverlegung gilt aus Sicht der Stadtverwaltung als eine Möglichkeit, die „wohnortnahe Beschulung“ in Primarschulen der Stadt auch in Zukunft zu gewährleisten.

Das entsprechende Grundschulkonzept, das Ergebnisse aus der Arbeitsgruppe mit den Schulleitungen und dem Schulrat sowie Umsetzungsvorschläge auflistet, wird in der heutigen Sitzung des Bildungsausschusses beraten (Beginn 17.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses auf dem Morlaixplatz). Das Grundschulkonzept befasst sich mit der Entwicklung der Schülerzahlen über einen Zeitraum von fünf Jahren.

Es hat sich herausgestellt, dass die Zahl der Eingangsklassen erhöht werden muss, um die ins schulpflichtige Alter kommenden Kinder auch alle unterbringen zu können.

Die Stadtverwaltung empfiehlt dem Bildungsausschuss, hierfür schwerpunktmäßig die GGS Mitte zu erweitern, also mehr Schulraum zu schaffen.

Als nächste Maßnahme soll zum Schuljahr 2017/18 diese Bildungseinrichtung um einen Klassenraum erweitert werden. Und: Die Verwaltung möchte vom Ausschuss beauftragt werden, „die Nachnutzung des Realschulgebäudes an der Tittelsstraße als neuen Standort zu prüfen“.

Bisher wurden in Würselen pro Schuljahr im Maximum 14 Eingangsklassen gebildet. Die 14. Eingangsklasse wurde auf Grund der Raumkapazitäten im Wechsel in der GGS Mitte (Friedrichstraße) oder der KGS Schulstraße eingerichtet. Das wird nicht mehr reichen.

Bis zum Jahre 2022/23 wird angesichts der Einzuschulenden (zwischen 334 und maximal 383) die Zahl der zu bildenden Eingangsklassen im Mittel 16 betragen: Für das Schuljahr 2020/21 müssten es 17 sein. Die Zahl der Schüler steigt besonders in der Innenstadt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert