Herzogenrath - Zentrum Klösterchen: Ein kultureller Jahresausklang

Zentrum Klösterchen: Ein kultureller Jahresausklang

Letzte Aktualisierung:
15839619.jpg
Stellt im Herzogenrather Klösterchen aus: die Malerin Parisa Lotfi.

Herzogenrath. Es ist bereits zu einer guten Gewohnheit geworden, dass der „Ausklang“ bis noch auf zwei ausstehende Filme am Kino-Freitag. 15., und beim Senioren-Kino am Montag, 18. Dezember, das Ende des Kulturjahres im soziokulturellen Zentrum Klösterchen an der Dahlemer Straße markiert.

So laden die Akteure im Kulturhaus alle an der künstlerisch-kulturellen Arbeit im Haus interessierten Menschen am zweiten Advent, 10. Dezember, von 14 bis 18 Uhr dazu ein, das Klösterchen mal von seines anderen Seite außerhalb des festen Kulturkalenders kennenzulernen. Neben kleinen Präsenten und einer reich gedeckten Kaffeetafel gibt es in jedem Jahr auch besondere Höhepunkte.

Dieses Jahr ist es die aus dem Iran stammende Malerin Parisa Lotfi, die einst nach ihrer Flucht in Herzogenrath gestrandet war, hier ihre Kontakte geknüpft hat und nun als Künstlerin in Oberhausen lebt und zwölf ihrer Werke im Kulturhaus mit entsprechender persischer Musik und kultureller Mythologie ab 15.30 Uhr vorstellt. Anschließend präsentieren sich die Musiker aus dem Projekt „World Music“, sowie der im Klösterchen ansässige Chor After Eight. Herausragend ist an diesem Tag allerdings auch der neue Raum, das sogenannte „Atelier Empowerment“, das auf der zweiten Etage des Kulturzentrums hergerichtet wurde.

Dieser gut und für viele Aktivitäten ausgestattete Raum wird an diesem Nachmittag feierlich eröffnet und besonders Geflüchtete sind herzlich willkommen, um erste Nutzungskontakte zu knüpfen. Gerne können am Nachmittag überdies Getänkeflaschenstopfen für die große Aktion zur weltweiten Eindämmung der Kinderlähmung mitgebracht werden, um noch in diesem Jahr die halbe Million Sammelergebnis zu erreichen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert