Würselen - Zeitdokument zur Entstehung des Kalkhaldenpark gedreht

Zeitdokument zur Entstehung des Kalkhaldenpark gedreht

Letzte Aktualisierung:

Würselen. Über die Entstehung des Kalkhaldenparks im Zuge der Euregionale 2008 hat der Film- und Fotoclub Bardenberg jetzt eine 58 Minuten laufende DVD fertig gestellt.

SWie schon die Filme „Würselen 1979”, „Rathausneubau in Würselen”, „Die Geschichte des Förderturms der Grube Gouley” und einige andere wurde auch dieses Jahr ein Zeitdokument geschaffen, das in späteren Jahren von Interesse sein wird.

ehr viel Zeit investierten zwei Mitglieder des Film- und Fotoclubs alleine für die Filmaufnahmen, die vom Tag des symbolischen ersten Spatenstichs am 15. Februar 2008 bis zur feierlichen Eröffnung am 30. August 2008 die Gegebenheiten und den Bauverlauf dokumentieren.

Neben seiner Tätigkeit mit der Kamera, recherchierte Ernst Offermanns die Geschichte zur Entstehung der Kalkhalden sowie die damalige Nutzung des früheren Industriegeländes an der Elchenrather Straße. In Zusammenhang mit diesen Erkenntnissen erarbeitete er den von ihm auch gesprochenen Filmkommentar.

Aus anderen Perspektiven und mit anderen Einstellungen brachte Herbert Hintzen eine weitere Kamera zum Einsatz. Somit kamen in sieben Monaten ausreichend Bildmaterial für eine ganze DVD zusammen.

Im Clubraum in der Alten Schule in Bardenberg stellten Hintzen und Offermanns in langwieriger Kleinarbeit das Filmmaterial am Schnittcomputer zusammen. Speziell mit Schnitt, Tonmischung und Bildbearbeitung hatte Herbert Hintzen alle Hände voll zu tun.

Alle Mitglieder des Clubs sind sich einig, dass die Abteilung Film wieder einmal ein beachtenswertes Zeitdokument über die Stadt Würselen geschaffen hat.

Der Film- und Fotoclub Bardenberg wird im Januar den Film bei einer städtischen Veranstaltung öffentlich präsentieren. Ebenfalls wird die von Clubmitglied Peter Poqué gefertigte Fotoserie über die Entstehung des Kalkhaldenparks in Form eines Albums vorgestellt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert