Zeichen setzen: Gemeinsames Projekt zweier Schulen

Letzte Aktualisierung:
12482013.jpg
Wollen ein Zeichen setzen für die Gemeinschaft: Doreen Neließen, Sarah Esser, Denise Arcidiacone, Elke Decken (Lehrerin), Katrin Marosz und Annette Bleilevens (v.l.). Foto: Reinhild Behr-Bennemann

Alsdorf. Mittlerweile hat sich die Projektgruppe der Realschule und des Gymnasiums fünf Mal in der Realschule unter Leitung von Elke Decken getroffen.

 Die Schüler haben sich mit verschiedenen Fragen und Problemen beschäftigt: „Warum wird so rücksichtslos mit Müll umgegangen?“ oder „Wie können wir dieses Problem lösen?“. Die Schüler der Streitschlichtung an der Realschule ergriffen die Initiative und kontaktierten die SV des Gymnasiums.

Diese Einladung wurde freudig angenommen. Gemeinsam wollen die Schüler ein Zeichen setzen für die Gemeinschaft in dem neuen Schulgebäude. Daher beschlossen sie, gemeinsam eine Wandzeitung zu gestalten, die allen Klassen der Realschule vorgestellt wird. Zusätzlich wird es eine Befragung aller Klassen der Realschule mit anschließender Auswertung geben.

Die Schüler wollen auch zukünftig weiter zusammenarbeiten und das Müllprojekt fortführen. Die Wandzeitung soll nach dem Umzug ins Kubiz in einem gemeinsam zugänglichen Bereich ausgestellt werden. Die offizielle Vorstellung der Wandzeitung wird am 5. Juli in der Realschule, Theodor-Seipp-Straße ab 8 Uhr stattfinden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert