Würselen/Städteregion - Würselener Verein Mujoken ki Dojo bezieht neues Domizil

Würselener Verein Mujoken ki Dojo bezieht neues Domizil

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
4734466.jpg
Da haben Vorsitzender Dieter Fischer (Mitte) und seine Mitstreiter vom „Mujoken ki Dojo“ noch eine ganze Menge Arbeit im neuen Trainingszentrum vor sich, doch selbst die beiden Weltmeister Ania Fucz (l.) und Leo Zulic (r.) packen kräftig mit an. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen/Städteregion. Sehr vielen Sponsoren, Freunden und auch Familienangehörigen ist es zu verdanken: Der Würselener Kampfsportclub „Mujoken-ki-Dojo“ kann sich auf ein neues, richtig großes Trainingszentrum freuen.

Bis zur Eröffnung war noch eine ganze Menge Arbeit zu leisten, aber alle Aktiven bis hin zum Cheftrainer Uwe Göbkes und den beiden Weltmeistern des Erfolgsvereins, Ania Fucz und Leo Zulic, packen kräftig mit an. Vorsitzender Dieter Fischer: „Bis zum 5. Januar wollen wir fertig sein, dann soll die große Eröffnungsparty steigen.“ Nach dem Heimatort Würselen und dem Trainingsplatz in Herzogenrath haben die Führungskräfte des Vereins für die Sportler einen ganz besonderen Standort „ergattert“.

Die letzten großen Box-Galas des Vereins waren ja schon Dank der Sponsoren und mangels Veranstaltungsmöglichkeit im heimischen Würselen in der Aachener Eissporthalle richtig erfolgreich über die Bühne gegangen. Jetzt zahlte sich die Zusammenarbeit auch auf anderer Ebene aus. Die frühere Badminton-Anlage in der Eissporthalle stand schon länger leer oder wurde von einem Technikunternehmen fremd genutzt. Vor einigen Wochen dann bekam der „Mujoken-ki-Dojo“ den Zuschlag.

Dieter Fischer: „Die Verpächter kamen uns sehr entgegen, wollen wohl langfristig mit uns zusammenarbeiten. Und dann sind auch unsere Sponsoren, sehr viele Freunde und Familienangehörige unserer Mitglieder eingesprungen und haben uns dieses Highlight ermöglicht.

Dafür gebührt allen ein ganz dickes Dankeschön!“ Auf rund 800 Quadratmetern kann der Mujoken-ki-Dojo nun in der Aachener Eissporthalle täglich großzügige Sozialräume, gleich vier separate Trainingsräume, einen bestens ausgestatteten Kraftraum, rund 450 qm Mattenfläche, stolze 40 Boxsäcke und auch ein schmuckes Bistro anbieten.

Ein zusätzlicher Raum ist dem großen Boxring vorbehalten. Cheftrainer Uwe Göbkes: „Damit alles für Groß und Klein, für Alt und Jung richtig gut funktioniert, sind wir froh, dass gleich vier neue Trainer ihre Zusammenarbeit mit uns zugesagt haben.“

Die Ausbauarbeiten waren zwar noch im Gang, doch sind sich die Verantwortlichen sicher, am 5. Januar soll das neue Trainingszentrum (Gym) in der Aachener Eissporthalle (Zugang über den Haupteingang) mit einer großen Party ab 14 Uhr eröffnet werden.

Dazu sind natürlich alle Sponsoren und Freunde ganz herzlich eingeladen. Am darauffolgenden Tag, Sonntag, 6. Januar, öffnet das neue Gym um 11 Uhr seine Tore für einen „Tag der offenen Tür“. Dann kann jeder Interessierte auch mal ein ganz unverbindliches Schnuppertraining absolvieren oder sich über die Möglichkeiten, Trainingszeiten und auch die ganz speziellen Eröffnungsangebote informieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert