Würselener Hauptschule: Abschied fällt auch Lehrern schwer

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
5851273.jpg
Zeugnisse in der Tasche: die Hauptschülerinnen und -schüler aus Würselen.
5851278.jpg
Zeugnisse in der Tasche: die Hauptschülerinnen und -schüler aus Würselen.

Würselen. „Niemals geht man so ganz!“ – unter diesem Motto nahmen 38 Schülerinnen und Schüler in einer würdigen Feier im Alten Rathaus Abschied von der auslaufenden Hauptschule. Mehr Wehmut als bei ihnen war bei einzelnen Lehrerinnen und Lehrern im Spiel, die nach den Ferien an einem neuen Ort unterrichten werden.

Einen guten Start in einen neuen Lebensabschnitt wünschte stellvertretender Bürgermeister Harald Gerling den Entlassschülern, während der Vorsitzende des Fördervereins, Heinrich Baecker, daneben noch Präsente an die besten Schüler überreichte. Dank für das Engagement, das die Lehrerinnen und Lehrer „auch in schwierigen Zeiten“ an den Tag legten, sagte im Namen aller Scheidenden Anil Ayhan.

Auf dem Hintergrund des Mottos, des Titels eines Liedes von Trude Herr, blickte Schulleiter Paul Kuck zurück auf das schulische Leben „seiner“ Entlassschüler. Er schlug nicht nur negative Seiten auf. „Wir erinnern uns gerne an die kleinen und die großen Erfolge jedes Einzelnen, der hier und heute mit einem Schulabschluss den Weg ins Leben antritt.“ Es habe die Lehrer stolz gemacht, wie sich ihre Schülerinnen und Schüler beim Praktikum in den Betrieben und Einrichtungen eingebracht hätten.

In diesem Zusammenhang der Schulleiter: „Euer Weg und Euer Handeln wird immer auch Spuren produzieren, also Wirkungen entfalten und Konsequenzen haben.“ Es werde nicht wenig von ihnen verlangt werden: großes Durchhaltevermögen, Einsatzwillen und Leistungsbereitschaft. Wenn es einmal nicht so gut laufe, wie sie es sich vorgestellt hätten, sollten sie nicht gleich aufgeben. „Was Ihr während Eurer Schulzeit gelernt habt und was Eure Eltern Euch mit auf den Weg gegeben haben, wird Euch dabei helfen, Euren Weg zu gehen.“

Nachhaltiger Eindruck

16 Schüler erreichten den Hauptschulabschluss nach Klasse 10, 14 die Fachoberschulreife, davon 7 mit Qualifikation fürs Gymnasium. Acht Schülerinnen und Schüler verließen die Schule mit einem Abgangszeugnis und damit mit einem Abschluss nach Klasse 9. Neun Schüler beginnen nach den Ferien eine Ausbildung. Hierbei habe – so Rektor Kuck – ein Langzeitpraktikum in eine Lehrstelle überführt werden können. Ein besonderes Wort des Dankes sagte er den beiden Klassenlehrerinnen Barbara Hußke und Christiane Mc Millan. Kurz vor dem Schulabschluss unternahmen sie mit ihren Schülern einen Segeltörn auf dem Ijsselmeer. Einen nachhaltigen Eindruck hinterließ das von Hanna Zimmermann vorgetragene Max Frisch-Gedicht „Mein letzter Schultag“. Moderiert wurde die Feier von Tamara Zurzcak.

Erfolgreich abgeschlossen haben: Klasse 10 A: Dennis Andreia, Rebecca Beckers, Thomas Bertram, Tobias Goebels, Timo Görgens, Katja Hagedorn, Esmiralda Hot, Marco-Fernando Hümmer, Tim Jansen, Marco Josten, Markus Jung, Tayfun Kacmaz, Elias Kalus, Sheila Kisko, Daniel Kohlbrandt, Justin Kreutz, Natascha Langbehn, Matthias Möller, Henrik Schmidt, Hannah Zimmermann. Klasse 10 B: Anil Ayhan, Dominik Barz, Sebastian Franzen, Sven Gieß, Erfan Golestani, Semi Görgülü, Norman Hoeren, Aylin Kizilyel, Michael Kosch, Georg Kreutz, Philip Tobias Rex, Christopher Schirp, Anna Schmidt, Julius Schmidt, Gezim Tahiri, Lutaf Tarar, Eren Varao und Tamara Zurczak.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert