Würselener Handwerkergruppe ist aktiv für Kinder und Tafel

Letzte Aktualisierung:
Beachtliches Sortiment: In der
Beachtliches Sortiment: In der Seniorenwerkstatt bestaunten die Besucher beim Tag der offenen Tür im Keller des Amtes für Altenarbeit die Vielzahl an Holzprodukten.

Würselen. Mit einem Tag der offenen Tür präsentierte sich auch die Würselener Senioren-Werkstatt. Zufrieden waren die Gastgeber dabei mit der Resonanz. Die Besucher bestaunten in der Werkstatt die handwerklich hochwertigen Bastelarbeiten.

Die Einrichtung befindet sich im geräumigen Kellergeschoss des Amtes für Altenarbeit der Städteregion Aachen, Mauerfeldchen 29.

Derzeit sind es rund zehn Senioren und Seniorinnen, der jüngste 52, der älteste 82 Jahre alt, die sich einmal in der Woche, dienstags zwischen 15 und 19 Uhr in der Würselener Seniorenwerkstatt treffen, um „Kleinstreparaturen für andere Senioren auszuführen, aber auch um Neues zu schaffen”. Allerlei Getier und entsprechende Behausungen wurden in der Werkstatt schon erschaffen. Vorsitzender Josef Müller und seine Mitstreiter sind die Schöpfer des Holzspielzeugs.

„Bei uns entwickeln alle nach kurzer Zeit viel Freude am Handwerk”, sagt Josef Müller. Der kreative Austausch in der Werkstatt mache „Mut zu mehr”. So würden auch komplizierte Projekte in Angriff genommen.

Die Seniorenwerkstatt will keine Gewinne machen. Müller: „Bei uns geht es um den Spaß am Werkeln, auch um anderen damit eine Freude zu machen.” Neue Mitstreiter seien stets willkommen - auch die, die glauben, kein handwerkliches Geschick zu haben. Sie erwarte ein sicheres Rezept gegen Einsamkeit im Alter und ein erprobtes Gegenmittel gegen das Gefühl, nicht mehr gebraucht zu werden. In den vergangenen 14 Jahren stellten sich die rüstigen Rentner und Rentnerinnen in den Dienst von verschiedenen öffentlichen Einrichtungen. Kindergärten, Schulen, Würselener Tafel oder Waldjugend: Für viele legten sich die Mitglieder der Würselener Seniorenwerkstatt schon mächtig ins Zeug.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert