Würselen öffnet ersten offenen Bücherschrank

Von: ny
Letzte Aktualisierung:
12454991.jpg
Bücherschrank: Emily Sammet aus Würselen hat gleich zwei Bücher zur Leihe hinterlassen. Foto: (ny)

Würselen. Sie ist eingeräumt, die einfache und unkomplizierte Buchausleihe in Würselen: Der erste offene Bücherschrank steht an der Ecke Markt/Neuhauser Straße. „Das war bisher unser größtes Projekt“, sagte Achim Großmann, Vorsitzender der Kulturstiftung Würselen, die sich für eine umfunktionierte ehemalige Telefonzelle eingesetzt hat.

Die kam aus der Nähe von Potsdam, wurde in den Farben verändert, Regale wurden eingebaut, bevor nun eine rege Ausleihe beginnen kann. Aber Bücher können nicht nur mitgenommen werden, Bürger können auch ihre Bücher bringen. „Bitte nur ein oder zwei. Sollte jemand mehr Bücher zum Verschenken haben, freut sich darüber die Stadtbibliothek“, erklärte Großmann.

Emily Sammet (8) stellt gleich zwei Bücher ins Real, wo Kinderbücher, Sachbücher, Krimis, historische Romane und Belletristik zu finden sind. „Diese Bücher habe ich gelesen. Jetzt können doch andere Spaß an ihnen haben“, erklärte die Schülerin.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert