Workshops „Post Oil City”: Kinder-Ideen gefragt

Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Im Rahmen der Ausstellung „Post Oil City/Urbane Landwirtschaft” in der Alsdorfer Kraftzentrale werden an den Samstagen 21. und 28. Mai von 11 bis 15 Uhr Kinderworkshops zum Thema „Wie isst Stadt?” angeboten.

Die Kinder werden an die Inhalte der Ausstellung herangeführt und eigene Ideen in Stadtmodellen umsetzen. Die Zukunft der Welt hängt auch davon ab, dass man darauf achtet, die Ernährung umweltfreundlich und energiesparend auszurichten. Welchen Beitrag kann die Stadt der Gegenwart und Zukunft dazu leisten? Wo kann man in der Stadt Nahrungsmittel produzieren? Die Teilnehmer werden an die Inhalte der Ausstellung anknüpfend Möglichkeiten sammeln und diese in Stadtmodellen und eigenen Entwürfen umsetzen.

Mit allen Sinnen wahrnehmen und mit spielerischen Mitteln gestalten, um nicht zuletzt bewusst und verantwortungsvoll mit der gebauten Umwelt umzugehen - das ist der Hintergrund für das Kinderprogramm in der Ausstellung. Das M:AI (Museum für Architektur und Ingenieurskunst NRW e.V.) kooperiert daher mitdem Jugend Architektur Stadt e.V. (JAS). Der gemeinnützige Verein hat die Förderung der baukulturellen Bildung von Kindern und Jugendlichen zum Ziel und hat langjährige Erfahrung mit speziell für diese Altersgruppe zugeschnittenen Angeboten.

Von 10 bis 14 Jahren

Anmeldungen für die Workshops, die sich an Kinder von 10 bis 14 Jahren richten, sind unter info@jugend-architektur-stadt.de oder 0176/23201206 und 0177/7517590 möglich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert