Wolfgang Schmitz erhält den "Goldenen Bockrijjer"

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
10907355.jpg
Erhält den „Goldenen Bockrijjer von Roda“: Wolfgang Schmitz, Vorsitzender von Burg Rode. Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. Die Kriterien zur Verleihung des „Goldenen Bockrijjer von Roda“ sind in der Satzung des Komitees festgelegt: Wer den heimischen Karneval fördert, das Brauchtum schützt, den Namen der Stadt ehrenhaft vertritt – und dazu zählt auch die Förderung des Vereinslebens innerhalb der Gemeinschaft –, der kann mit ihm ausgezeichnet werden.

Das Ordenskomitee hatte kürzlich besonderen Grund, einen Bürger dieser Stadt für den nächsten Orden zu nominieren: Wolfgang Schmitz, Vorsitzender von Burg Rode, wird am 7. November die höchste Auszeichnung überreicht, die die Karnevalisten in Roda zu vergeben haben.

Schmitz wird nicht nur 60. Träger sein, er ist auch der vierte Vorsitzende von Burg Rode, nach Theo Kutsch (1976), Dr. Robert Nießen (1996) und Philipp Lenemann (1997) dem diese hohe Ehre zuteil wird. Mit Wolfgang Schmitz bekommt ein Mann diesen hohen Orden, der in zahlreichen Vereinen die Fäden zieht, den Karneval und das Vereinsleben in Herzogenrath damit tatkräftig unterstützt.

Schmitz, geboren 1950, ist Berufssoldat, zur Zeit freigestellt für die DFS (Deutsche Flugsicherung) Maastricht, verheiratet, eine Tochter. Er ist seit 2011 Vorsitzender des Vereins Burg Rode Herzogenrath e.V., Mitglied der Stichting Eurode 2000+ von 1999 bis 2007, langjähriger Vorsitzender der Herzogenrather Kapelle Straß, Mitglied im Rotary-Club Kerkrade-Herzogenrath-Eurode, Jugendarbeit in der Pfarrgemeinde St. Gertrud, Herzogenrath, von 1972 bis 1984, seit 2008 Mitglied der St. Sebastiani-Armbrustschützen Herzogenrath, Ehrenbockrijjer der Ersten Großen Karnevalsgesellschaft „De Bockrijjer“ von 1928 e.V., seit 1998.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert