Wiedersehensfreude nach einem halben Jahrhundert

Letzte Aktualisierung:
7555667.jpg
Ein halbes Jahrhundert ist vergangen, seit sie aus der Volksschule Lehnstraße entlassen wurden. Foto: W.Sevenich

Nordkreis. Ein halbes Jahrhundert ist vergangen, seit sie aus der Volksschule Lehnstraße entlassen wurden. Ein frohes Wiedersehen gab es für die Schüler von einst in der Gaststätte „Zur Teut“ an der Martin-Luther-King-Straße.

Rudi Andres, Willi Gülpen, Albert Wendt, Karl-Josef Macheroux und Manfred Kurth hatten ihre ehemaligen Schulkameraden eingeladen. Man konnte es an diesem Abend kaum glauben, dass schon fünf Jahrzehnte vergangen waren. Sehr wohl wussten sie sich an ihre Einschulung durch Lehrer Wilhelm Schaaff zu erinnern. Ihre Erinnerungen wurden beflügelt durch ein altes Klassenfoto. Auch ihre fünftägige Abschlussfahrt zur Wildenburg/Eifel war ein Thema. Am Ende des Tages lief den ehemaligen Schülern die Zeit davon, so dass ein nächstes Treffen fest ins Visier genommen wurde. Foto: W. Sevenich

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert