Wieder reißen Unbekannte die Beleuchtung in Würselens City ab

Von: ro
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Handel, Handwerk, Gewerbe und Industrie ist verärgert: Zum wiederholten Mal sind weite Teile der Weihnachtsbeleuchtung von Unbekannten heruntergerissen worden.

Besonders betroffen ist wieder die obere Kaiserstraße, wo sich nach Augenzeugenberichten in den Abendstunden „merkwürdige” Personen aufhalten. Manfred Wirtz, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft, ist enttäuscht und wütend über das Verhalten einiger „Mitbürger”.

Eigentlich sollte die Weihnachtsbeleuchtung auf der Kaiserstraße in der nun beginnenden Adventszeit hellen Lichterglanz verbreiten, doch daraus wird teilweise nichts mehr. Wirtz: „Die Beleuchtung wurde an insgesamt zwölf Bäumen beschädigt und heruntergerissen, ein kleinerer Baum wurde dabei ganz aus dem Boden gerissen.”

Der Schaden dürfte sich wieder auf einige Tausend Euro belaufen. Doch die Weihnachtsbeleuchtung werde angesichts der Kosten jetzt „nur noch notdürftig dort repariert, wo es möglich ist”, sagt Wirtz.

Leidtragende dieses Vandalismus´ seien nicht nur die Geschäftsleute in der Innenstadt - auch das Stadtbild erstrahle nicht mehr weihnatlich. Im Ergebnis ist jetzt vor allem die obere Kaiserstraße in weiten Teilen dunkel.

Die Arbeitsgemeinschaft, die zur Ergreifung der Täter und für Hinweise schon vor Wochen eine Belohnung von 200 Euro ausgesetzt hatte, erstattete unverzüglich Anzeige bei der Polizei. Zusätzlich erwartet Wirtz mehr Präsenz seitens der Ordnungskräfte der Stadt Würselen besonders in den Abend- und Nachtstunden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert