Würselen - „Wettkampf-Marathon“: Turnier zieht auch Tänzer aus der Ferne an

„Wettkampf-Marathon“: Turnier zieht auch Tänzer aus der Ferne an

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
11498319.jpg
Der 1. Würselener Karnevalsverein veranstaltete in der Aula des Gymnasium wieder ein großes Tanzturnier. Unser Foto zeigt die jüngsten Teilnehmer, die durch das Prinzenpaar aus Würselen Micha I. und Hildi I. (Mitte Hintergrund) geehrt wurden. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Zu einem überregionalen Event hat sich das Tanzturnier des 1. Würselener Karnevalsvereins in den letzten neun Jahren entwickelt.

Bis zu 180 Kilometer hatten die Tänzer dieses Mal zurückgelegt: Den weiten Weg in die Düvelstadt hatte weder der Carnevalsverein Zewener Baknaufen (Trier) noch der Elseyer-Turnverein aus Hagen (Westfalen) gescheut. Weit über 90 Meldungen gingen ein, so dass bei der Startauslosung wieder eine Ersatzliste erstellt werden musste.

In der Aula an der Klosterstraße konnten sich die Besucher an hervorragenden Darbietungen der Tänzer aller Altersstufen erfreuen. Gert Kempf moderierte locker vom Hocker das elfstündige Wettkampf-Geschehen.

Mit strahlendem Lächeln überreichte das gekürte Stadtprinzenpaar, Micha I. (Thiel) und Hildi I. (Graf-Thiel), bei den Siegerehrungen die Pokale: Bei den Jugendgarden belegte der 1. Würselener Karnevalsverein den ersten Platz und wurde zudem Stadtmeister, im Verband siegte der KTC Alsdorfer Tänzer vor der KG „De Jappstöck“ Kückhoven. Bei den Jugendmariechen behauptete sich Finja Kaussen (KTC Alsdorfer Tänzer) vor Nina Reinert (Grasbürger Randerrath) und Lea Tisch (KTC Alsdorfer Tänzer). Im Verband hatte Lea Intorp (KG Eierköpp Baal) vor Sarah Bück und Aileen Schneider (beide KTC Alsdorfer Tänzer) die Nase vorne. Im Jugendshowtanz setzte sich mit ihren Eulen die KG „Au Ülle“ durch, im Verband die KG „De Jappstöck (Kückhoven). TSC Gold Aachen belegte vor dem Gastgeber den ersten Platz bei den Junioren-Garden, auf Verbandsebene waren es die Alsdorfer Tänzer.

Ganz oben auf dem Treppchen stand bei den Junioren-Tanzmariechen Justine Königstein (KTC Alsdorfer Tänzer) vor Jannah Ryßen (Erkelenz KG) und Luzie Graab (Grasbürger Randerrath). Die Wertung des Verbands entschied Antonia Mickartz vor Lea Wolff (beide KTC Alsdorfer Tänzer) für sich. Aus dem Wettbewerb der U 15-Tanzpaare gingen Larissa Gärtner/Patrick Weight (Erkelenzer KG) vor Lisa Vossen/Thomas Hoven (1. WKV) als Sieger hervor. Verbandssieger wurde das Paar Wiebke Beckers/Tim Thomas (KTC Alsdorfer Tänzer), gefolgt von Eileen Uthe/Patrick Recktenwald (AKV) und Laura Paul/Pascal Roth (TSC Gold Aachen). Siegreich verließ bei den Ü 15-Garden (weiblich) der Elseyer TV vor den Hölze Päed (Würselen) und dem Myler Karnevalsverein die Bühne. Die Verbandswertung entschieden die Tänzerinnen der KG Scharwache Alsdorf für sich. Bei den Ü 15-Mariechen war Sophie Wabbals (KG Alsdorf Schaufenberg) nicht zu schlagen. Den zweiten Platz sicherte sich Malin Klinkenberg (KG Au Ülle) und Jasmin Adams (RKG „All oner eene Hoot“.

Mit 455 Punkten ging Jana Pearce (KTC Alsdorfer Tänzer) aus dem Wettstreit der Ü 15-Tanzmariechen des Verbandes als Siegerin hervor. Sie wurde für ihre erbrachte Tagesbestleistung mit einem Wanderpokal entlohnt. Viermal wurden Tänzerinnen und Tänzer des 1. Würselener Karnevalsvereins als Stadtmeister gefeiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert