Welt der Bücher mit allen Sinnen erleben

Von: Yannick Longerich
Letzte Aktualisierung:
15535287.jpg
Ein Angebot für seheingeschränkte Mitbürger: Bernd Neuefeind (sitzend), zweiter Vorsitzender des Blinden- und Sehbehindertenvereins der Städteregion Aachen, übergibt Elke Tetz (r.) von der Stadtbücherei symbolisch die großzügige Spende seines Vereins. Bürgermeister Dr. Willi Linkens (2.v.l.) sowie Marco Engels (l.) vom Kulturamt testeten die innovativen Anschaffungen. Foto: Yannick Longerich

Herzogenrath. Bernd Neuefeld ist ein lebensfroher Mensch, dem man sein Handicap nicht anmerkt. Dass er in den vergangenen Jahren sein Augenlicht fast zur Gänze verloren hat, überrascht und bestürzt dann umso mehr.

Verlegenheit oder gar Mitleid will er nicht auslösen – ganz im Gegenteil: Es erscheint ein Mann, der sich, in untrennbarer Symbiose mit seiner Gattin Gabriele, schlichtweg lebensfroh seinem ganz eigenen Schicksal stellt.

Als zweiter Vorsitzender hat Neuefeind im Blinden- und Sehbehindertenverein der Städteregion Aachen (BSV) seine Passion gefunden. Der Verein mit knapp einhundert Mitgliedern erlebte in den vergangenen Jahren einen stetigen Zuwachs. Immer mehr Seheingeschränkte – Neuefeind wählt diesen Begriff als Zusammenfassung von sehbehinderten und gänzlich erblindeten Menschen – nehmen die Vereinshilfe an und stellen sich in der Gemeinschaft ihrem Handicap.

Geld fällt auch in der Vereinsarbeit nicht einfach „vom Himmel“ – mit einer Ausnahme: Dem Verein wurde eine stattliche Summe vererbt, mit welcher regionale Einrichtungen mit blindengerechten Materialien ausgestattet werden sollen. Testamentarisch wurde verfügt, die Summer innerhalb von zehn Jahren einzusetzen. Nach kurzer Beratungszeit entschied der Verein, das nicht nur eine einzige, sondern nahezu alle städtischen Büchereien in der Städteregion begünstigt werden sollen.

Elke Tetz von der Stadtbücherei Baesweiler zeigte sich zusammen mit Bürgermeister Dr. Willi Linkens und Marco Engels vom städtischen Kulturamt hocherfreut über den unverhofften Zuwachs an Spezial-Medien. Neben unzähligen Büchern in Brailleschrift und mit Tast-Oberflächen wurde eine DVD-Auswahl mit Audiospur für Seheingeschränkte angeschafft.

Außerdem finden einige brandneue Innovationen Platz an der Baesweiler Burg: Die sogenannten „Daisy-DVDs können auf jedem herkömmlichen Gerät abgespielt werden, haben jedoch in Kombination mit dem „Daisyplayer“ viele weitere Funktionen. Seit 2016 gibt es darüber hinaus die sogenannten „Toni-Boxen“. Kleine Figuren der Hörspiel-Protagonisten wie Benjamin Blümchen oder Bibi Blocksberg können aufgestellt auf der Box das jeweilige Hörspiel abspielen. Die Figur ermöglicht es, die Form und das Aussehen des Protagonisten zu ertasten.

Freilich blicken Neuefeind und der gesamte BSV auch über den Tellerrand hinaus. „Die Tendenz unserer Mitgliedszahlen ist in den vergangenen Jahren steigend. Das liegt vor allem an der breiten Öffentlichkeitsarbeit“, erläuterte Neuefeind. Datenschutzrichtlinien verhindern, dass der Verein von sich aus auf Betroffene zugehen kann. Viele Menschen, die die Hilfe des BSV gerne annehmen würden, wüssten schlichtweg zu wenig über den Verein oder ähnliche Organisationen.

Deshalb ist es das erklärte Ziel, die Öffentlichkeitsarbeit auszubauen, um noch mehr Leuten helfen zu können. Projekte zur Inklusion sind geplant und werden vorbereitet. Der Übergang von der Schulzeit ins Berufsleben für Seheingeschränkte sei laut Neuefeind eine wichtige Schnittstelle, welche es zukünftig zu verbessern gilt. Ein erster kleiner Schritt ist in der Stadtbücherei nun schon getan: Hier können zukünftig Inklusionsklassen mit seheingeschränkten Mitschülern zusammen lernen, spielen und die Welt entdecken.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert