Baesweiler - Weiterhin Jugendschöffen für Baesweiler gesucht

Weiterhin Jugendschöffen für Baesweiler gesucht

Letzte Aktualisierung:

Baesweiler. Im ersten Halbjahr 2018 werden bundesweit Jugendschöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt.

Die Stadt Baesweiler sucht für die neue Wahlperiode weiterhin Interessentinnen und Interessenten für das Jugendschöffenamt, konkret fehlen noch zwei Männer und acht Frauen. Die Stadt Baesweiler schlägt doppelt so viele Kandidaten vor, wie an Schöffen benötigt werden.

Aus diesen Vorschlägen wählt der Schöffenwahlausschuss beim Amtsgericht in der zweiten Jahreshälfte 2018 die Haupt- und Hilfsschöffen. Gesucht werden Bewerberinnen und Bewerber, die am 1. Januar 2019 mindestens 25 und höchstens 69 Jahre alt sein werden und mit Hauptwohnsitz in Baesweiler gemeldet sind. Wählbar sind deutsche Staatsangehörige, die die deutsche Sprache ausreichend beherrschen.

Schöffen in Jugendstrafsachen sollen in der Jugenderziehung über besondere Erfahrung verfügen. Juristische Kenntnisse sind für das Amt nicht erforderlich. Interessierte Bürger können sich bis Freitag, 15. Juni, für dieses Amt bewerben. Im Rathaus Baesweiler, erstes Obergeschoss, Zimmer 213, sind Bewerbungsbögen erhältlich.

Diese können auch unter www.schoeffenwahl.de heruntergeladen werden. Weitere Infos gibt es unter Telefon02401/800-213 oder www.schoeffen-nrw.de.

 

Die Homepage wurde aktualisiert