Würselen - Weitere Shishabars kontrolliert: Mehrere Verstöße festgestellt

Weitere Shishabars kontrolliert: Mehrere Verstöße festgestellt

Letzte Aktualisierung:
Shisha_Bar_Würselen1
Aufgrund hoher Rauchkonzentration und akuter Gesundheitsgefährdung wurde bereits im Oktober eine Shisha-Bar am Würselener Markt geräumt. Foto: Ralf Roeger

Würselen. Das Ordnungs- und Bauordnungsamt der Stadt Würselen sowie die Lebensmittelüberwachung der Städteregion Aachen haben am Mittwoch in den Abendstunden vier Shishabars im Stadtgebiet kontrolliert.

Dabei wurde in drei Betrieben Tabak beschlagnahmt, mit dem Verdacht auf steuerrechtliche Verstöße, teilt die Pressestelle der Stadt Würselen mit. Der Tabak wurde sofort dem Hauptzollamt Aachen übergeben. Weiterhin wurden in zwei Betrieben erhöhte CO-Werte festgestellt, heißt es. Die Räume wurden gelüftet und die Betreiber angewiesen, die Lüftungsanlagen überprüfen zu lassen und die Betriebsräume regelmäßig zu lüften.

In den Kellerräumen eines Betriebs an der Kaiserstraße wurde zudem festgestellt, dass eine Gasmeldeanlage Alarm schlug. Die Feuerwehr Würselen stellte dann allerdings fest, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. In allen Betrieben wurden lebensmittelrechtliche Verstöße, unter anderem Verstöße gegen die Lebensmittelhygiene-Verordnung, festgestellt, heißt es von Seiten der Stadt.

In zwei Betrieben wurden zudem baurechtliche Verstöße festgestellt. Entsprechende Ahndungen und Nachkontrollen sind schließlich unverzüglich in die Wege geleitet worden.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert