„Weiter!” Wilfried Schmickler kommt auch zur Burg Wilhelmstein

Letzte Aktualisierung:
Erhielt vier Kabarettpreise: W
Erhielt vier Kabarettpreise: Wilfried Schmickler macht seit 30 Jahren immer „weiter”.

Würselen. Fernsehzuschauer lieben ihn als Rausschmeißer bei den WDR-Mitternachtsspitzen. Wer Wilfried Schmickler nur von dort kennt, könnte ein wenig Angst bekommen. So polternd und cholerisch kommt er daher, mit grimmiger Miene und seiner wortgewaltigen Schlussrede, mit der er dem Moderator - Aufhören Herr Becker, aufhören! - programmgemäß ins Wort fällt.

Ein Choleriker? Diesen Wesenszug hat er - wie er meint - längst abgelegt. Aber seine Wut ist noch vorhanden. Vor allem Dummheit und die „ganze Familie von Dummheit” gehen ihm gehörig auf die Nerven. Und das betrifft auch diejenigen, die es zu verantworten haben, dass Menschen verblöden. Auf der Bühne kommt er hingegen leiser daher, wenn auch nicht weniger eindringlich. Und sehr professionell. Denn das Reden war immer seine Stärke. So ist er auch immer akribisch gut vorbereitet, und seine Texte hätte er auch parat, wenn man ihn mitten in der Nacht aufweckte. Die verfasst er übrigens ausschließlich selbst.

Und bei allem Lachen, das einem manchmal im Hals stecken bleibt: Grenzen kennt er auch, wenn es um den Humor geht. Da gibt es, so Wilfried Schmickler, eine Gürtellinie, und die sollte man nicht unterschreiten. Das ist heute längst nicht selbstverständlich, aber damit ist er auf der Burg Wilhelmstein goldrichtig: Am Samstag, 18. Juni, 20 Uhr. Tickets und Informationen erhält man unter Tel. 02405-94102 oder online www.burg-wilhelmstein.com sowie www.az-web.de/az/ticketshop/

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert