Weidener Sommer: Von syrischer Musik bis zur Rädchentour

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
12485061.jpg
Wird wieder für einen stimmungsvollen Abend sorgen: der Chor „Lucivers“. Foto: W. Sevenich

Würselen. Auch in diesem Jahr wartet der Weidener Sommer mit einem umfang- und abwechslungsreichen Programm auf. Traditionell wurde er mit Aufführungen des Heilig-Geist-Gymnasiums unter der Leitung von Wilfried Bonn „eingeläutet“. Geboten wurde das Stück „Familienbande“.

Und so geht‘s weiter: Jeden Freitag ist ab 20.30 Uhr der Weidengarten vor dem Pfarrheim geöffnet. Zu seiner Eröffnung am Freitag, 8. Juli, laden „Lucivers“ und Freunde zu „Summertime“ ein. Ab 20 Uhr wird der Chor mit einer bunten Mischung aus Chorgesang, Überraschungen und Liedern zum Mitsingen aufwarten.

Am Freitag, 15. Juli, werden syrische Musiker im Weidengarten mit ihrer Musik unterhalten. Zum Mitsingen von Öcher Liedchen wird Karl Graf am Freitag, 15. Juli, einladen. Die Radwallfahrer werden beim letzten Weidengarten am Freitag, 19. August, die Gastgeber sein.

Jeden Dienstag treffen sich um 18 Uhr Radfahrerinnen und Radfahrer zu den traditionellen Radtouren ins Blaue. Die erste Fahrt findet Dienstag, 12. Juli, und die letzte am Dienstag, 23. August, statt. Treffpunkt ist der Vorplatz des Pfarrheims.

Für Samstag, 30. Juli, lädt der Gemeindeausschuss zu einer Familien-Fahrradtour zum Brückenkopf in Jülich ein. Treffpunkt ist um 13 Uhr vor der Kirche in Euchen. Bei den Tagestouren unter der bewährten Leitung von Norbert Schauff und Willi Schwartz wird am Samstag, 23. Juli, und am Samstag, 6. August, feste in die Pedale getreten. Die erste Tour führt über Hambach zur Sophienhöhe. Mittagspause ist um 13 Uhr in Jülich. Zurück geht es dann über die Kapelle Lohn und den Blausteinsee. Die Fahrstrecke beträgt 60 Kilometer, keine Steigung.

Die zweite Tour am Samstag, 6. August, hat die prächtige Landschaft des Hügellandes in Südlimburg mit schönen Aussichten zum Ziel. Die Strecke ist 50 Kilometer lang und nicht zu schwierig. Die Kirche St. Lucia wird 110 Jahre alt.

Aus diesem Anlass lädt der Gemeindeausschuss für Donnerstag, 14. Juli, ab 19 Uhr zu einer musikalisch-kulinarischen Reise mit Thomas Krieger und Harald Claßen durch das Gebäude ein. Die Kosten betragen 15 Euro, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung bis zum Samstag, 9. Juli. Unter der Leitung von Pfarrer Paul Schnapp und Gemeindereferent Thomas Krieger wird am Mittwoch, 17. August, zur Kapelle auf dem Haarberg gewandert. Dort findet ein Abendgebet mit Liedern, Psalmen und Gebeten statt. Aus klingt der Abend bei Brot und Wein – mit Blick auf Aachen. Treffpunkt ist um 18 Uhr vor dem Pfarrheim Luciastraße.

Jeden Donnerstag werden ab 19 Uhr im Weidengarten kulinarische Spezialitäten geboten. Reibekuchen – bis alle satt sind – gibt es am Donnerstag, 21. Juli, zubereitet von Heidi Stüttgens und ihrem Team. Kostenbeitrag pro Person fünf Euro. Eine Woche später wird zu syrischen und arabischen Spezialitäten eingeladen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Kosten betragen zehn Euro. Anmeldung bis Donnerstag, 21. Juli.

Ein afrikanisches Essen wird am Donnerstag, 4. August, von Marianne Kahlen und ihrem Team zubereitet und angeboten. Der Kostenbeitrag ist zehn Euro, die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldung bis zum Samstag, 30. Juli. Francesco Romano, Wilfried Bonn und Team erwarten ihre Gäste am Donnerstag, 11. August, zu einem spanischen Abend. Der Kostenbeitrag einschließlich Getränke beträgt 20 Euro. Anmeldung bis zum Donnerstag, 4. August.

Thomas Krieger und Birgit Dahmen inszenieren am Donnerstag, 18. August, einen kulinarischen belgischen Abend. Der Kostenbeitrag beträgt zehn Euro. Anmeldung bis Donnerstag, 11. August. Das Gut Rosenberg an der Horbacher Straße 319 in Horbach wird am Mittwoch, 20. Juli, um 16 Uhr besichtigt Der restaurierte Gutshof aus dem 13. Jahrhundert beherbergt die Akademie für Handwerksdesign der Handwerkskammer Aachen. Dr. Petronella Prottung wird durch das Gut führen. Anmeldung bis zum Mittwoch, 13. Juli.

Die Firma Wagenbau Dohmen, Am Weiweg 6, wird am Freitag, 29. Juli, besichtigt. Die 1924 gegründete Firma ist in der dritten Generation in Würselen ansässig. Anmeldung bis zum Freitag, 22. Juli. Der Künstler Hans Wittl öffnet für den Weidener Sommer am Mittwoch, 3. August, sein Atelier und seinen Garten an der Ravelsberger Straße 100. Anmeldung bis zum Samstag, 30. Juli. Am Donnerstag, 11. Juli, wird das Softwarehaus Moser, Hauptstraße 50, besichtigt. Neben der Vorstellung des Unternehmens können auch die historischen Räume des ehemaligen Rathauses und die neuen Räumlichkeiten in Augenschein genommen werde. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung bis Donnerstag, 4. August.

Besondere Angebote unterbreitet der Weidener Sommer in der ersten Ferienwoche für Kinder. Am Montag, 11. Juli, steht für Kinder ab fünf Jahren unter der Leitung von Silke Vonhoegen ein Tagesausflug zum Bubenheimer Spieleland auf dem Programm. Eine Führung für Kinder ab sechs Jahren im Energeticon in Alsdorf schließt sich am Dienstag, 12. Juli, von 11 bis 14 Uhr an.

Für Mittwoch, 13. Juli, lädt Familie Pütz um 15 Uhr zu einem Besuch auf dem Huferhof ein. Es können Ziegen, Hühner und Pferde bestaunt werden. Es gibt auch ein kleines gemeinsames Picknick. Ebenfalls am Mittwoch, 13. Juli, findet eine besondere Führung für Kinder ab sechs Jahren im Dom zu Aachen statt. Am nächsten Tag verraten Gigi und Lucia Cortina aus dem Weidener Eiscafé die Geheimnisse der Eisherstellung.

Am Freitag, 15. Juli, dann noch eine Rädchentour unter der Leitung von Margret Kuck und Silvia Redlich zum Waldspielplatz am Forsthaus Weiden. Die kleine Tour richtet sie an Familien mit Kindern bis zehn Jahre, die gerne Fahrrad fahren. Gestartet wird auf Umwegen zum Würselener Wald. Die gemeinsame Rückfahrt ist für 12.15 Uhr geplant.

Schließlich gibt es im Weidener Sommer 2016 auch zwei Tagestouren mit Bernd Ußmant. Am Samstag, 13. August, geht es mit dem Zug nach Köln. Um 11 Uhr wird unter dem Motto „Historische Schauergeschichten“ ein Spaziergang durch die 2000-jährige Innenstadt gestartet. Kölner Originalen und Prominenten wird anschließend auf dem Friedhof Melaten ein Besuch abgestattet. Der Kostenbeitrag beträgt 25 Euro. Am Samstag, 20. August, geht es zum Schulmuseum in Immendorf mit einer Unterrichtsstunde wie vor 100 Jahren. Danach wird dem Landcafé ein Besuch abgestattet.

Anmeldungen und nähere Infos: Telefon 02405/94623, E-Mail: bernd.ussmant@gmx.de.

Anmelden kann man sich ebenfalls unter: weidenersommer@web.de oder indem man den ausgefüllten Coupon in den Briefkasten des Pfarrheims, Luciastraße 7, einwirft. Für welche Veranstaltungen eine Anmeldung erforderlich ist, kann man dem Flyer entnehmen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert