Weidener Jungenspiele erwarten ihre Kirmesgäste

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Zum fünften und letzten Male hebt sich der Kirmesvorhang vom 7. bis 10. Juli in der Saison 2017. Das Vorweidener Jungenspiel Nassau lädt an diesen Tagen in das Festzelt am Holzweg ein.

Das 68. Weidener Jungenspiel erwartet seine Kirmesgäste im Festzelt auf dem Marktplatz. Den Höhepunkt werden die Kirmestage in diesen beiden Quartieren mit dem gemeinsam Festzug, an dem auch auswärtige befreundete Spiele teilnehmen werden, erleben. Er wird sich am Sonntag, 9. Juli, um 17.30 Uhr von der Eschweilerstraße aus über die Hauptstraße in Bewegung setzen. Um 9.30 Uhr wird der Gottesdienst in St. Lucia besucht, an den sich die Vorstellung der Spielspitzen und das Fahnenschwenken anschließen werden.

Die Eröffnung der Theke wird die Band „Elan“ am Freitag ab 20 Uhr im Nassauer Festzelt musikalisch gestalten. Am Samstag ehrt das Jungenspiel um 18.30 die Toten auf dem neuen Friedhof. Einen großen Zapfenstreich werden die „Stoppelhusaren“ und die Blaskapelle Schaufenberg um 20 Uhr am Maibaum intonieren. Die elfköpfige Band „Elan“ wird anschließend zu Tanz und Unterhaltung aufspielen.

Frühschoppen und Königsball

Weiter geht es am Sonntag um 11 Uhr mit einem Frühschoppen, traditionell unter den Klängen der „Oberländ Bu‘am“. Auf die Band „Night Flyers“ dürfen sich die Gäste ab 20 Uhr freuen, die auch am Montag beim Königsball ab 20 Uhr ihre musikalische Qualitäten unter Beweis stellen wird. Ihren Besuch werden Bürgermeister Arno Nelles und AWJ-Vorsitzender Hans Maaßen abstatten.

Mit Diskjockey Shalien startet das 68. Weidener Jungenspiel am Freitag ab 20.30 Uhr ins lange Kirmeswochenende. Musikalisch den Ton angeben wird am Samstag ab 20.30 Uhr auf dem Festzelt die Coverband „Comeback“.

Zum Familien-Frühschoppen mit dem Musikverein Konzen lädt das Spiel am Sonntag ab 11 Uhr ein. Ein „Spellsovend“ mit Jugendspiel-Diskjockey schließt sich an den Festzug ab 20.30 Uhr an. Der Montag wird um 11 Uhr mit einem zünftigen Frühschoppen eingeläutet. Damit die Küche kalt bleib kann, gibt es eine deftige Erbsensuppe.

Noch einmal wird am Montag ab 20.30 Uhr die Band „Comeback“ alle ihre musikalischen Register ziehen, bis das Spiel nach Mitternacht „begraben“ wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert