Warnung vor angeblichen Rechnungen

Letzte Aktualisierung:

Baesweiler. Aus gegebenem Anlass warnt die Stadtverwaltung Baesweiler alle Gewerbetreibenden vor angeblichen Auftragsrechnungen eines Internetportals, die in den vergangenen Wochen an Gewerbetreibende verschickt wurden.

Hier werden Leistungen zur Erstellung einer Internetpräsentation in Rechnung gestellt, die so nie von den Angeschriebenen beauftragt und daher auch nicht zu zahlen sind. Daher sollten Gewerbetreibende solche Rechnungen genau prüfen.

Die Stadtverwaltung empfiehlt in Fällen, in denen kein Auftrag erteilt wurde, eine Strafanzeige bei der Polizei oder Staatanwaltschaft zu stellen. Unberechtigte Rechnungen sollten zudem schriftlich zurückgewiesen werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert