Würselen - Warnstreik bei Kinkartz: NGG fordert mindestens 5,5 Prozent mehr

Warnstreik bei Kinkartz: NGG fordert mindestens 5,5 Prozent mehr

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
10187687.jpg
Auch bei der Firma Kinkartz in Broichweiden streikten rund 75 Mitarbeiter. Foto: W. Sevenich

Würselen. Rund 75 Mitarbeiter waren dem Aufruf der Gewerkschaft Nahrung – Genuss – Gaststätten (NGG) gefolgt, sich an einem zweistündigen Warnstreik bei der Firma Kinkartz in Broichweiden zu beteiligen.

„Die Arbeitgeber wollen die Beschäftigten mit einem mageren Angebot abspeisen.  In der zweiten Verhandlung wurden 1,7 Prozent auf den Tisch gelegt. Das ist deutlich zu wenig! Wir kämpfen für mehr! Unsere Forderung ist plus 5,5 Prozent“, sagte Ludger Bentlage, Gewerkschaftssekretär der NGG.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert