Wanderpokal bleibt vorerst in Vitrine des SV Alemannia Mariadorf

Von: rp
Letzte Aktualisierung:
10508440.jpg
Das Bambini-Turnier fand bei der Sportwoche den größten Zuspruch und löste beim Publikum Begeisterung aus. Foto: Marietta Schmitz

Alsdorf. Lobenswert, was die Jugendabteilung des SV Alemannia Mariadorf unter dem Jugendleiter Karl-Heinz Barth und Turnierleiter Arno Schmitz bei der jährlichen Sportwoche auf die Beine stellt. So auch bei der 9. Sportwoche, die um den „Sportsfreund“-Alsdorf/Sparkasse-Aachen-Cup im Mariadorfer Südpark stattfand.

Die Terminenge führte dazu, dass die Sportwoche durch die Ferien mit unerwarteten Problemen konfrontiert wurde: 56 Mannschaften meldeten sich an. Der erfahrene Turnierleiter Arno Schmitz wusste damit fertig zu werden. Es spielten noch insgesamt rund 800 Kinder und Jugendliche in 75 Mannschaften aus 50 Vereinen, von Bambini bis C-Junioren/innen, um Pokale, Sachpreise und Urkunden. Erstmals wurde in diesem Jahr ein C-Juniorinnen Turnier ausgerichtet, da die Jugendabteilung der Landalemannen seit Beginn der letzten Saison wieder eine Mädchenmannschaft stellt.

Bei bestem Fußballwetter kam es zu einem spannenden und fairen Verlauf der Spiele. Das umfangreiche Angebot in der Cafeteria, organisiert von der Jugendgeschäftsführerin Betty Schmitz und Sandra Juchem und unterstützt durch Spenden der Spielereltern, fand große Resonanz. Hier gab es auch viel Lob der Trainer und Betreuer aus dem starken Teilnehmerfeld aus hiesigen, aber auch überregionaler Mannschaften, unter anderem aus dem Raum Köln/Bonn/Düsseldorf.

Die Kleinsten erwiesen sich als die Größten. Gastgeber Alemannia Mariadorf konnte sich nicht nur über Podestplätze bei den E2- und D1-Junioren sowie bei den C-Juniorinnen freuen, sondern auch über seine Bambini als einzige Turniersieger aus Mariadorf.

Der neue Wanderpokal, gestiftet vom Alt-Alemannen-Idol Adi Boehm, bleibt somit in der Vereinsvitrine am Südpark. Die Mannschaften boten in allen Altersklassen höchsten Einsatz und viele schöne Tore, vom begeisterten Publikum mit viel Beifall honoriert.

Ein Novum gab es dieses Jahr übrigens beim D2-Turnier. Nach den Gruppenspielen hatten alle vier Mannschaften die gleiche Punkte- und Toreanzahl. Nach Auslosung der Paarungen musste ein Acht-Meter-Schießen die Halbfinalteilnehmer ermitteln. Natürlich wurde am letzten Turniertag wieder eine große Verlosung mit vielen attraktiven Preisen durchgeführt. Der Erlös kommt der Jugend des SV Alemannia Mariadorf zu Gute. Nicht abgeholte Preise könnten ab sofort nach Absprache und gegen Vorlage des Loses im Vereinsheim abgeholt werden. Die Gewinnerlose wurden dort ausgehängt und sind auch im Internet zu finden unter www.alemannia-mariadorf.de/jugend.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert