WABe: Dem Alltag wiedereine Struktur geben

Von: dag
Letzte Aktualisierung:
10277791.jpg
Blick hinter die Kulissen: Anleiter René Willms (r.) erläuterte den Gästen bei der Einweihung das Konzept der neuern Einrichtung. Foto: Dagmar Meyer-Roeger

Alsdorf. Der gemeinnütziger Verein WABe eröffnet in Alsdorf eine Recycling- und Kreativ-Werkstatt für langzeitarbeitslose Menschen ab 21 Jahren. Dort gibt es fachliche Anleitungen, um Kompetenzen auszubauen. Die Recycling- und Kreativ-Werkstatt liegt an der Albrecht-Dürer-Straße 7/Bodelschwinghweg 4a.

Die Einrichtung bietet langzeitarbeitslosen Erwachsenen ab 21 Jahren mit besonderem Hilfsbedarf eine sinnvolle Beschäftigung in den Maßnahmen TSTE-AGH (Teilstationäre Einrichtung in Verbindung mit einer Arbeitsgelegenheit) und BeTa (betreute Tagesstruktur) in Kooperation mit dem Landschaftsverband Rheinland und dem Jobcenter der Städteregion Aachen. Unter anderem können sich die Teilnehmer in einer Metall- und einer Holz-Werkstatt, einem Kunstraum, in einem Gartenprojekt oder einer Puppenbühne verwirklichen.

Es werden ihnen Alltagsstrukturen im Rahmen einer Tätigkeit geboten, die ihnen Freude bereitet. Sie erhalten fachliche Anleitungen. Zudem werden sie bei der Erarbeitung und Weiterentwicklung ihrer persönlichen und beruflichen Ziele unterstützt. Sie bekommen Raum, ihre sozialen und fachlichen Kompetenzen auszubauen. Des weiteren werden sie bei sozialen Schwierigkeiten beraten und unterstützt.

Es sei wichtig, solche Angebote zu haben, um den Menschen Tagestruktur zu geben und sie wieder ins normale Leben zu führen, betont Anleiter René Willms. Für Interessierte bot sich am Eröffnungstag, zu dem Alois Poquett, Vorsitzender der WABe, alle Besucher willkommen hieß, die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und sich ein Bild von der Arbeit zu machen. Im Namen der Stadt wünschte Dezernent Stephan Spaltner „viel Glück am neuen Standort und, dass die Werkstatt viele, viele gute Jahre haben möge“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert