Vortrag, Film und Exkursion zum Thema Luther

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Wer war der Mann, der vor 500 Jahren mit seinen 95 Thesen an der Schlosskirche zu Wittenberg in den Lauf nicht nur der Kirchengeschichte eingegriffen hat?

Eine zeitgenössische Karikatur stellt ihn mit sieben Köpfen dar. So vielfältig war das Bild des Reformators Martin Luther zu seinen Lebzeiten schon.

Bis heute zu existieren sehr unterschiedliche Ansichten über ihn, aber auch zahlreiche fromme Legenden und böse Unterstellungen. Es lohnt sich also, sich nicht nur im Jubiläumsjahr mit ihm auseinanderzusetzen.

Mit Bildern der Orte seines Lebens und Wirkens zeichnet am Dienstag, 9. Mai, Pfarrer i.R. Paul Schnapp, in einer weiteren ökumenischen Veranstaltung des Geschichtskreises St. Sebastian und der evangelischen Kirchengemeinde in Wort und Bild seine Biographie nach.

Geusenfriedhof besichtigen

Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Gemeindehaus an der Grevenberger Straße 55-57 statt. Pfarrer Knapp war vor seinem Eintritt in den Ruhestand 13 Jahre im Nordkreis Aachen und danach 15 Jahre in Düsseldorf tätig. Innerhalb des Ruhestands hat er zwei Jahre lang in der Kirchengemeinde Alsdorf ausgeholfen.

Am 12. Juli wird im Kino „Metropolis“ an der Bahnhofstraße der Film „Luther“ gezeigt.

Eine gemeinsame Fahrt nach Köln schließt sich am 7. September an. Dort wird das 1824 gegründete Wallraf-Richartz-Museum und der 1576 angelegte Geusenfriedhof, der bis 1829 die ausschließliche Begräbnisstätte der Protestanten in Köln war, besichtigt.

Der außergewöhnliche Friedhof ist ein zentrales Exponat protestantischer Geschichte. Die Abfahrt erfolgt um 8.45 Uhr in der Drischer Straße. Für die Fahrt, den Eintritt und zwei Führungen sind 35 Euro zu entrichten. Nach dem Besuch des ältesten Museums der Metropole am Rhein ist eine Einkehr geplant.

Anmeldungen nimmt Rosemarie Sommer unter Telefon 02405/91636 entgegen, Hubert Wickerath, Telefon 02405/91636, erteilt weitere Auskünfte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert