Vorträge und Gespräche zum Thema Prostata

Von: 0
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Nach viel Arbeit und langen Diskussionen ist die neue „S3 Leitlinie für die Diagnostik und Behandlung des Prostatakarzinoms” verabschiedet worden.

Damit liegen erstmals verbindliche Empfehlungen für die Behandlung und die Diagnostik vor. Dies ist ein großer Fortschritt in Richtung einer standardisierten Behandlung. Bei einem Gesamtumfang von mehr als 600 Seiten ist es für Patienten schwer zu erkennen, welche Auswirkungen dies für ihn hat.

Beim Prostatakarzinom hat es in den letzten Jahren große Fortschritte gegeben, dies betrifft die Diagnostik, aber auch die Therapie. Neben der Zulassung eines weiteren Chemotherapeutikums sind inzwischen zwei neue Medikamente für die Behandlung des hormonresistenten Prostatakarzinoms auf dem Markt, zwei weitere befinden sich in Erprobung.

Dies bedeutet, dass sich immer weitere Behandlungsmöglichkeiten ergeben und das Prostatakarzinom mehr und mehr zu einer langfristig behandelbaren Erkrankung wird. Daneben ist in diesem Jahr die Diagnostik beim Prostatakarzinom intensiv diskutiert worden. Dies betrifft neue Einsatzmöglichkeiten der Magnetresonanz-Tomographie, des PET, sowie neue Ultraschalltechniken, wie zum Beispiel das Histoscanning.

Diese Entwicklungen werden erklärt und in ihrer Wertigkeit dargestellt. Dies wird im Rahmen eines Vortrages allgemeinverständlich durch den Chefarzt der Klinik für Urologie und Kinderurologie am MZ, Professor Dr. Thomas Alexander Vögeli, sowie Oberarzt Dr. Ting, dargestellt.

Der 7. Bardenberger Prostatatag findet am Mittwoch, 7. November, 18 Uhr, statt im Medizinischen Zentrum Städteregion, Betriebsteil Bardenberg (Barbara-Saal im Ambulanzturm, 6. Etage). Danach stehen die Experten zur Beantwortung aller Fragen sowie zum persönlichen Gespräch zur Verfügung. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert