Vorlesen bringt Eltern und Kinder zusammen

Von: Rebecca Kiljan
Letzte Aktualisierung:
6582208.jpg
Hier hören Klein und Groß gern zu: Sigrid Zeevaert las Eltern und Kindern im Lesecafé der Würselener Stadtbücherei aus ihrem Buch „Sam und Bill“ vor. Foto: Rebecca Kiljan

Würselen. Um den Kinder- und Jugendschutz gemeinsam in den Blick zu rücken, haben sich die Jugendämter der Städteregion Aachen zusammengeschlossen. Im Rahmen der Aktion „AugenBlick mal!“ werben die Ämter dafür, dass Eltern und Kinder mehr Zeit miteinander verbringen sollen. Dazu startete jüngst eine Lesereihe im Lesecafé der Stadtbücherei im Kulturzentrum „Altes Rathaus“.

Mit von der Partie war die Aachener Kinderbuchautorin Sigrid Zeevaert. Unter anderem las sie aus „Sam und Bill“ vor. Bei Sam und Bill beginnt die Freundschaft am ersten Schultag. Doch beide verlieben sich in ihre Lehrerin und streiten um sie. Es gelingt ihnen, den Streit aus der Welt zu schaffen und sie besiegeln das mit einer Blutbrüderschaft – aber ohne Blut.

Zeevaerts Werke zählen zu den realistischen Kinderbüchern und sind mehrfach ausgezeichnet. Ihre Schriftstellerkarriere hat mit dem Ende ihrer Studiums begonnen. „Ich habe Grundschullehramt studiert und meine Abschlussarbeit war ein Kinderbuch. Für das Werk fand ich direkt einen Verlag und so ging es los.“ Ihre Abschlussarbeit war das Buch „Max mein Bruder“, das mit dem Förderpreis NRW ausgezeichnet wurde.

Gern stehe sie für die Aktion „AugenBlick mal!“ bereit. „Lesungen machen mir viel Spaß. Gerade in einem kleinen Kreis entsteht eine intime Situation. Außerdem sind meine Bücher nicht nur etwas für Kinder.“ Trotz Zeevaerts Erfolg möchte sie aber kein Buch speziell für Erwachsene schreiben „Es reizt mich, in die Sprache und Gedanken eines Kindes einzutauchen und aus ihrer Sicht zu schreiben.“

Und das Prinzip funktioniert: Die Kinder der Auftaktveranstaltungen waren allesamt begeistert von „Sam und Bill.“ Denn Zeevaert las nicht nur vor. Sie zeigte Illustrationen und band die Kinder aktiv in die Lesung ein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert