Vorfahrt missachtet und in Streifenwagen gekracht

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:
polzilei
Einen Streifenwagen hat auch der Abschlepper selten auf seinem Fahrzeug: Bei einem Unfall an der K30 wurde der Dienstwagen schwer beschädigt. Foto: Ralf Roeger

Würselen. Ein leicht verletzten Autofahrer und ein stark demolierter Streifenwagen - das ist die Bilanz eines Unfalls auf der K30 am Mittwochmorgen.

Ein 41 Jahre alter Autofahrer aus Aachen hatte dabei an der Kreuzung Willy-Brandt-Ring/Schumannstraße/Jens-Otto-Krag-Straße die Vorfahrt eines von rechts kommenden Streifenwagens missachtet und war
mit ihm zusammengekracht.

Dabei wurde der 41-Jährige leicht verletzt. Der Fahrer des Streifenwagens blieb unverletzt. Beide Autos wurden stark beschädigt. Sie mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf zirka 30.000 Euro geschätzt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert