„Verrückte Hühner“ zählen auch zu den Gewinnern

Letzte Aktualisierung:
7153956.jpg
Korbwurf-Wettbewerb: Dabei wurden die „Bump-Kings“ und „Bump-Queens“ unter wilden Anfeuerungsrufen ihrer Mitschüler ermittelt.

Würselen. Mit besonderer Spannung erwarteten die Würselener Realschüler der Klassen 5 und 6 das bereits 18. Street-Basketball-Turnier. Die Meldezahl von 49 Teams war die logische Konsequenz der vielen Bemühungen, die Sportart Basketball populär zu machen - sehr zur Freude des verantwortlichen Sportlehrers und Moderators der Veranstaltung Wilfried Zink.

Entsprechend waren die rund 250 Schüler und Schülerinnen in der Elmar-Harren-Sporthalle mit hohem Eifer am Turniertag bei der Sache.

In mehreren Spielrunden ermittelten sie ihre jahrgangsbesten Teams: Zu den Siegern, die sich wie alle anderen Team-Namen gegeben hatten, gehörten die „Magic Five“ (5a), die „Verrückten Hühner“ (5a) die „Döner Experten“ (6e) sowie das Team „Irandeutürks“ (6d). Diese Teams errangen ihren Schulmeister-Titel jeweils in einem Finale, das von ihren Mitschülern lautstark verfolgt wurde.

Schulleiter Lorenz Hellmann ließ es sich nicht nehmen, die traditionsreiche Veranstaltung als festen Bestandteil des Schulprogramms hervorzuheben. Das Turnier erlebte in diesem Jahr seine 18. Auflage. Rainer Lenzen, Chef der Basketballabteilung des Weidener TV, hob die gute Kooperation zwischen seinem Verein und der Realschule hervor: Kinder, die auch in ihrer Freizeit Basketball spielen möchten, können dies mittwochs ab 16.15 Uhr in der Sporthalle der Realschule.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert