Vereine verdienen Unterstützung: 14.000 Euro für soziale Einrichtungen

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
14691041.jpg
Der Leiter der Sparkassengeschäftsstelle Würselen, Jochen Hildebrand (re.) und Gebietsdirektor Lothar Müller (li.) überreichten 14.000 Euro an Würselener Vereine und Institutionen. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Die Sparkasse Aachen hatte nach Bardenberg und Broichweiden ein drittes Mal zur Ausschüttung von Spenden eingeladen. Es wurden insgesamt 20 dem Gemeinwohl verpflichtete Einrichtungen mit Zweckmitteln der sparkasseneigenen Lotterie „PS-Sparen und Gewinnen“ bedacht.

Der Leiter der Geschäftsstelle Würselen, Jochen Hildebrand, begrüßte auch im Namen des zuständigen Gebietsdirektors Lothar Müller die geladenen Repräsentanten der kulturellen und sozialen Einrichtungen und Vereine, die sich zu einer kleinen Feierstunde am Morlaixplatz 1 eingefunden hatten. Gemeinsam überreichten sie die zugedachten Spenden von insgesamt 14.000 Euro. Hildebrand hob hervor, dass gemeinnütziges Engagement Unterstützung verdiene, zumal die öffentlichen Fördermittel immer mehr gestrichen worden seien. Hierzu leiste die Sparkasse Aachen in der gesamten Region ihren Beitrag, da wo immer es möglich ist. „Ihre Arbeit ist beispielhaft!“

Durch den engagierten Einsatz der Ehrenamtler werde Würselen auch künftig lebens- und liebenswert bleiben, schloss sich Gebietsdirektor Lothar Müller, der über 40 Jahre in der Stadt gelebt hatte, an. Würselen sei eine reiche Stadt durch das, was die Bürger ihr durch ihr Engagement geben.

Über einen anerkennenden Obolus aus den Zweckmitteln der sparkasseneigenen Lotterie „PS Sparen und Gewinnen“ durften sich die Repräsentanten von folgenden Einrichtungen freuen: die BSG Behinderten Sportgemeinschaft Würselen, die Caritas Lebenswelten GmbH, der Deutsche Kinderschutzbund, die DJK Armada Euchen-Würselen, die DRK-Kindertagesstätte Im Winkel 28, die DRK Kindertagesstätte Scherberg, Zaunkönigweg 4, der Förderverein der Evangelischen Kindertagesstätte „Lebensspielraum“, die Freunde und Förderer der Realschule Würselen, die Freunde und Förderer des Städtischen Gymnasiums, der Heimatverein Würselen, inform.elle e.V., die Kulturstiftung Würselen, die Kunstakademie Würselen, der Mensaverein des Städtischen Gymnasiums und der Realschule Würselen, der Reiterverein Würselen, der Schachverein Würselen, die Schulfreunde e.V. der GGS Würselen-Mitte, der Sportverein Würselen, der Stadtsportverband Würselen, der Verein für Rasenspiele 1911 und der Verein zur Förderung der Jugendhilfe Würselen.

In Namen aller Repräsentanten der Vereine und Einrichtungen bedankte sich Ludwig Bremen herzlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert