VabW gibt grünes Licht für den Umzug nach Alsdorf-Ost

Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Die Mitgliederversammlung des Vereins für allgemeine und berufliche Weiterbildung (VabW) hat einstimmig beschlossen, das Angebot der Stadt Alsdorf für die Verlegung des Vereinssitzes von Ofden in die Gerhard-Hauptmann-Schule Alsdorf-Ost anzunehmen.

Vom Umzug des VabW nach Alsdorf-Ost werden beide Seiten profitieren. Die Stadt Alsdorf kann ihre städtebaulichen Vorstellungen in Ofden auch an diesem Ort verwirklichen. Sie wird dem VabW im Gegenzug die notwendige qualitative Infrastruktur an seiner neuen Wirkungsstätte schaffen, die ein engagierter Weiterbildungsträger für die Vielfalt seiner Angebote vorhalten muss. Für den neuen Standort spricht auch eine gute verkehrliche Anbindung - zum Beispiel durch die Euregiobahn.

Der VabW hat seit 1987 - im dritten Jahr seines Bestehens - seinen Hauptsitz in der ehemaligen Hauptschule Ofden. Schon damals war es die Standortgemeinde Alsdorf, die dem Verein die Voraussetzungen für eine vielfältige und gute Bildungsarbeit geschaffen hatte. Und das hat sich ausgezahlt. Mehr als 25.000 junge, meist benachteiligte Menschen wurden seit diesem Zeitpunkt in den unterschiedlichsten Maßnahmen ausgebildet, qualifiziert, umgeschult und fortgebildet. Davon allein rund 2600 außerbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen in 17 anerkannten Berufen mit Prüfung vor den zuständigen Kammern. Bis heute liegt die Vermittlungsquote in den Arbeitsmarkt für die beim VabW erfolgreich qualifizierten Personen im Durchschnitt bei mehr als 65 Prozent.

Vereinsvorsitzender Hans Vorpeil erklärt: „Der VabW kann für die bisherigen 25 Jahre Berufsbildungsstätte in Ofden auf eine nach seinen Möglichkeiten erfolgreiche Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit zurückblicken. Dank gilt dafür den kommunalen Mitgliedern Alsdorf, Eschweiler, Würselen und Städteregion Aachen sowie dem Unterstützer Stadt Herzogenrath, die durch ihre finanziellen Leistungen für den VabW erst die Grundlage dazu geschaffen haben.

Die Verantwortlichen beim VabW sind sicher, dass am neuen Standort Alsdorf-Ost auch weiterhin gute Arbeit im Interesse junger Menschen geleistet wird. Die neuen Aufgaben als Dienstleister im kommunalen Bereich, vor allem bei der Städteregion Aachen zeigen, dass der VabW als kompetenter und landesweit anerkannter Weiterbildungsträger in unserer Region unverzichtbar geworden ist”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert