Überraschung zu Krahnens Abschied

Letzte Aktualisierung:
wue_adekrahnen_bu
„You will never walk alone”: Jupp Ebert aus Aachen (rechts) sang zum Abschied des langjährigen Fachbereichsleiters Peter Krahnen.

Würselen. „Sozialarbeit und Aktenzeichen - ein Widerspruch in sich, den es auch in keinem Kreuzworträtsel gibt!” Mit diesem Sinnspruch wurde Peter Krahnen, langjähriger Fachbereichsleiter für Jugend, Soziales, Schulen, Sport und Kultur, in den wohlverdienten Ruhestand nach 44-jähriger Tätigkeit im öffentlichen Dienst verabschiedet.

Bürgermeister Arno Nelles hatte dazu ins Kulturzentrum Altes Rathaus eingeladen. Gäste aus Verwaltung und Politik waren gekommen, um dem scheidenden Stadtoberverwaltungsrat und seiner Frau Erika alles Gute zu wünschen.

Kinder aus dem Familienzentrum Heidegarten, Jugendliche aus dem „Nautilus” und Schüler vom Jugendchor des Gymnasiums bereicherten mit ihren Auftritten das Programm und zeigten einen kleinen Querschnitt aus Krahnens früherem Verantwortungsbereich.

Überraschungsgast war Jupp Ebert. Mit seiner Alemannia-Hymne, die eigens auf Peter Krahnen umgeschrieben und vom Aachener Entertainer mit Kollegen des Fachbereiches auf die Bühne gebracht wurde, klang es lange nach: „You´ll never walk alone”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert