Herzogenrath - Über 630 Kilometer Wegstrecke: Sternsinger legen weiten Marsch zurück

Über 630 Kilometer Wegstrecke: Sternsinger legen weiten Marsch zurück

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
13767140.jpg
Die Sternsinger brachten den Menschen den Segen: Dabei kamen alleine in Kohlscheid, Herzogenrath-Mitte und Merkstein weit über 630 Kilometer Wegstrecke zusammen. Foto: Markus Bienwald

Herzogenrath. Gekrönte Häupter waren am Samstagnachmittag im Herzogenrather Rathaus zu Gast. Bürgermeister Christoph von den Driesch empfing mit den Sternsingern aus dem gesamten Stadtgebiet die jungen Botschafter des karitativen Gedankens.

Dass ihnen dabei im Rathaus einer der ersten Termine im Jahr gehört, das ist logisch. Dass sie auch einen Film über ihr diesjähriges Hilfsprojekt für ihre Altersgenossen in Kenia dabei hatten, denen in diesem Jahr wie allen Flüchtlingskindern weltweit die Sternsingeraktion gilt, zeigte das Engagement der jungen Christen.

Und sie freuten sich über eine eigens vom Ersten Bürger der Stadt überreichte Urkunde über die Teilnahme an der Sternsingeraktion, bei der sie mit ihrem Zeichen „C+M+B“ – Christus mansionem benedicat (Christus segne dieses Haus) den Menschen in Herzogenrath den Segen für das gerade begonnene Jahr brachten.

Dabei kamen alleine in Kohlscheid, Herzogenrath-Mitte und Merkstein weit über 630 Kilometer Wegstrecke zusammen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert